Anzeige
Logo Napster
Logo Napster (Bild: Napster)

Streaming: Napster macht Musik auf der Xbox 360

Logo Napster
Logo Napster (Bild: Napster)

Der Streamingservice Napster ist ab sofort auf Xbox 360 verfügbar - und lässt sich mit Kinect auch über Gesten und Sprache steuern.

Neben dem Microsoft-eigenen Xbox Music können Besitzer einer Xbox 360 nun auch Napster für das Streaming von Musik und Hörbüchern auf der Konsole nutzen. Derzeit sind es laut Napster rund 17 Millionen Musiktitel und Tausende Hörbücher unterschiedlichster Genres plus Hunderte von Radiokanälen. Eine Playlist, favorisierte Künstler, Alben oder einzelne Titel lassen sich im Archiv "Meine Musik" auf der Xbox 360 ablegen. Mit einer Kinect können Nutzer das Napster-Menü wahlweise auch per Geste oder Sprache steuern.

Anzeige

Die Napster-App steht als kostenloser Download im Marktplatz von Xbox Live zur Verfügung. Nach der Installation können Nutzer entweder ihren bestehenden Napster-Account für die Konsolennutzung aktivieren oder den Dienst 30 Tage lang kostenlos testen. Für den Zugriff auf Napster ist eine Mitgliedschaft bei Xbox Live Gold nötig, was je nach Zahlungsmodus zwischen rund 40 und 80 Euro im Jahr kostet.


eye home zur Startseite
Lapje 12. Dez 2012

Besten dank...werde mir dass dann noch mal anschauen... Nach der letzten Umstellung und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager Einkauf/IT (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  3. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Software-Entwickler (m/w)
    Aufzugswerke Schmitt+Sohn GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  2. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  3. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  4. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  5. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  6. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden

  7. Darknet-Handel

    Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  8. HTML5 Video

    Chrome-Bug hebelt Web-DRM aus

  9. Langer Marsch

    Chinas neue Raumfahrt

  10. Sicherheitslücke

    Lenovo warnt schon wieder vor vorinstallierter Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: lächerlich

    Muhaha | 16:40

  2. Re: ÖRR ja, aber bitte nicht so!

    chromosch | 16:40

  3. Re: Ich sehe folgendes Problem

    TTX | 16:39

  4. Re: warum die selbstfahrenden Autos noch lange...

    FreiGeistler | 16:37

  5. Datennutzung und Datenvolumen

    Axido | 16:36


  1. 16:40

  2. 16:18

  3. 16:00

  4. 15:47

  5. 15:41

  6. 15:14

  7. 14:47

  8. 14:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel