Abo
  • Services:
Anzeige
Kinox.to war zwischenzeitlich nicht erreichbar.
Kinox.to war zwischenzeitlich nicht erreichbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Streaming: Kinox.to zwischenzeitlich nicht erreichbar

Kinox.to war zwischenzeitlich nicht erreichbar.
Kinox.to war zwischenzeitlich nicht erreichbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Die Streaming-Plattform Kinox.to war zwischenzeitlich nicht erreichbar. Schuld waren offenbar Zahlungsprobleme der Betreiber.

Anzeige

Das Streaming-Portal Kinox.to war heute vorübergehend nicht erreichbar. Schuld waren offenbar Zahlungsprobleme.Wer heute Nachmittag versuchte, Kinox.to über die normale URL aufzurufen, bekam folgenden Hinweis: "DDoS protection suspended due to possible payment problems". Der Befehl Traceroute auf die Adresse Kinox.to angewandt, zeigt derzeit zu dem US-Anbieter Cloudflare (IP-Adressen 104.28.21.67 und 104.28.20.67) - offensichtlich hatten die Macher ihre Rechnung dort zwischenzeitlich nicht bezahlt.

Vergangene Woche hat in Dresden der Prozess gegen die Macher der Streaming-Seite begonnen. Die Plattform ist weiterhin online, weil die Inhaber des Passwortes untergetaucht waren.

In der Golem.de-Redaktion funktioniert der Zugriff auf Kinox.to mittlerweile wieder, auch Nutzer berichten, dass sie die Seite normal aufrufen können. Auf der Startseite von Kinox.to empfehlen die Macher, den öffentlichen DNS-Server von Google zu nutzen, um die Erreichbarkeit der Seite zu gewährleisten. Außerdem werden verschiedene alternative URLs zum Zugriff auf die illegale Streaming-Seite angeboten. Dabei geht es um ein Gerichtsurteil in Östereich, dass eine Sperrung illegaler Streaming-Seiten vorschreibt.

Generalstaatsanwaltschaft ist nicht für die Probleme verantwortlich

Woher die Zahlungsschwierigkeiten der Kinox.to-Macher kommen, ist nicht bekannt. Denn ein direkter Zusammenhang zwischen den Problemen der Webseite und dem aktuell laufenden Verfahren scheint nicht zu bestehen: "Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden ist nicht für die Abschaltung von Kinox.to verantwortlich. Wir haben auch erst heute davon erfahren, dass die Seite offline ist", sagte Oliver Möller, Oberstaatsanwalt in Dresden, am frühen Nachmittag zu Golem.de.

Der angeklagte mutmaßliche technische Geschäftsführer der Webseite schweigt derzeit zu den Vorwürfen. In der vergangenen Woche bemühte sein Verteidiger Endrik Wilhelm einen denkwürdigen Vergleich, um Kinox.to zu rechtfertigen: "In die echte Welt übertragen wäre Kinox.to ein Bus, der die Menschen zu einer Videothek fährt, wo sie Filme ansehen."

In der vergangenen Woche verlas die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft fast vier Stunden lang die 69 Seiten lange Anklageschrift. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29 Jahre alten Angeklagten gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung in mehr als 767.000 Fällen vor. Außerdem soll er bereits im Kernteam des Kinox.to-Vorgängers Kino.to mitgearbeitet haben. Dieser wurde im Juni 2011 abgeschaltet. Der Angeklagte soll eine Sicherheitskopie der Daten beschafft haben. Daraus sei ein Klon des abgeschalteten Portals programmiert worden, hieß es in der Anklage. Das Verfahren läuft unter dem Aktenzeichen AZ 11 KLs 390 Js 9/15.

Nachtrag vom 5. November 2015, 15:50 Uhr

Kinox.to ist mittlerweile wieder zu erreichen, wir haben den Text entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
Palerider 06. Nov 2015

Das interessante ist ja nicht nur, dass sie kurz offline war sondern vor allem das Warum...

ChemoKnabe 06. Nov 2015

Es wurden doch sicherlich schon reichlich Sicherheitskopien angefertigt, um auch nach...

Niaxa 06. Nov 2015

AAAh da hat einer verstanden. ^^ Ja eine weise Weste haben wir alle nicht. Aber so zu tun...

plutoniumsulfat 05. Nov 2015

Das weiß man doch, wenn man die Seite besucht? Wie gesagt, der Postillon hat in der...

Muhaha 05. Nov 2015

Kinox.to steht bei Hetzner im Rechenzentrum??????? ;-P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. IT Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  3. Bernecker + Rainer Industrie-­Elektronik Ges.m.b.H., Essen
  4. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 379,90€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  2. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  3. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  4. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  5. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  6. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  7. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  8. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  9. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  10. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Auto Verriegelung - was uns morgen umbringt

    der_wahre_hannes | 15:31

  2. Unzureichende Sicherheit beim Anbieter

    Schnarchnase | 15:31

  3. Re: SMS unsicher?

    Vögelchen | 15:31

  4. Re: Henne-Ei-Problem?

    Nasreddin | 15:29

  5. Re: Angriff auf 2FA durch SE

    Truster | 15:28


  1. 15:00

  2. 14:14

  3. 13:52

  4. 12:01

  5. 11:41

  6. 10:49

  7. 10:33

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel