Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem Fire TV laufen bald HBO-Serien
Auf dem Fire TV laufen bald HBO-Serien (Bild: Amazon / Screenshot: Golem.de)

Streaming: HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

Amazon meint es ernst mit seinem Vorstoß ins Wohnzimmer: Kurz nach der Ankündigung des Streaming-Clients Fire TV hat das Unternehmen ein Exklusivabkommen mit HBO geschlossen. Die Eigenproduktionen des Pay-TV-Anbieters werden für Prime-Kunden angeboten - aber mit Verzögerung.

Anzeige

Amazon hat mit dem US-Sender HBO und dessen Produktionsabteilung ein Exklusivabkommen geschlossen, das über mehrere Jahre gültig sein soll. Dies berichtet das wie HBO zum Medienkonzern Time Warner gehörende Magazin Time in seiner Onlineausgabe. Statt wie bisher nur über den eigenen Dienst HBO Go sollen die Inhalte von HBO künftig auch über die Videoflatrate von Amazon Prime angeboten werden. Ebenso soll die App für HBO Go dann auf dem Fire TV laufen - sie kann mit allen Inhalten aber nur von Kunden von HBO genutzt werden.

Ab dem 21. Mai 2014 soll das Angebot für US-Kunden verfügbar sein, und zwar ohne weitere Kosten. Amazon Prime kostet in den USA 99 Dollar, in Deutschland ist das Angebot mit einer deutlich kleineren Auswahl an Filmen und Serien für 49 Euro pro Jahr erhältlich. Ob und wann die HBO-Inhalte auch für deutsche Kunden verfügbar gemacht werden, gaben die beiden Unternehmen noch nicht bekannt.

Zum Start werden vor allem ältere Serien wie "Die Sopranos", "Rome" und "Six Feet Under" über Prime zu beziehen sein, aber immerhin in allen Staffeln. Aktuellere Serien wie "Boardwalk Empire" und "True Blood" gibt es ab Ende Mai ebenfalls, aber laut Time nur mit "ausgewählten Staffeln". Generell sollen über die Laufzeit der Kooperation aber alle eigenen HBO-Produktionen für Amazon-Kunden zugänglich gemacht werden, jedoch erst rund drei Jahre, nachdem die Sendungen bei HBO erstmals ausgestrahlt wurden. Auf die neue Serie 'Silicon Valley' etwa brauchen Prime-Kunden wohl vorerst nicht zu hoffen.

Das eigene Streaming-Angebot von HBO, HBO Go, soll durch den Deal nicht beeinträchtigt werden. Alle Inhalte des Senders werden weiterhin über die Apps, die für alle relevanten Plattformen existieren, auch von HBO direkt als Stream angeboten werden. Amazon-Kunden erhalten demnach ohne weitere Kosten als für das Prime-Abo lediglich einen Teil der HBO-Inhalte, Kunden von HBO das komplette Programm.


eye home zur Startseite
MistelMistel 24. Apr 2014

Mit der WiiU funktioniert es leider nicht, bisher nur mit der Wii :-(

Gabber4Life 24. Apr 2014

Ok,habe übrigens Kabel BW Allstars,den Anschluß müsste ich sowieso blechen.Fox hab ich...

spies 24. Apr 2014

@Orakel Ich glaube es ging 0mega nur um einen Preis, den er bereit wäre zu zahlen. Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Daimler AG, Affalterbach
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten
  2. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Linux + Wine?

    pythoneer | 18:56

  2. Re: normale Schraubendreher...

    Der Supporter | 18:56

  3. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Eisboer | 18:51

  4. Re: So geht's dahin

    unbuntu | 18:50

  5. Re: Danke Apple

    unbuntu | 18:49


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel