Anzeige
Neelie Kroes
Neelie Kroes (Bild: Benoit Tessier/Reuters)

Drosselung: EU will Netzneutralität für Nutzer von Video-Streaming

Neelie Kroes
Neelie Kroes (Bild: Benoit Tessier/Reuters)

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission hat sich in einer Rede für Nutzer eingesetzt, die "ständig nur Videos auf ihrem Tablet sehen wollen und dabei ein hohes Datenvolumen verbrauchen". Sie hätten ein Recht auf die schnellsten Telekommunikationsnetzwerke und Netzneutralität per Gesetz.

Die EU-Kommission will Netzneutralität gesetzlich festschreiben. Für viele Europäer würden Onlineangebote blockiert oder eingeschränkt, sagte die für die Digitale Agenda zuständige Vizepräsidentin der EU-Kommission, Neelie Kroes, am 4. Juni 2013 in einer Rede vor EU-Parlamentariern (PDF). Diese Verletzung der Netzneutralität betreffe bereits rund ein Fünftel der Festnetznutzer und über ein Drittel der mobilen Nutzer, wie eine Studie der europäischen Aufsichtsbehörde aus dem Jahr 2011 ergeben habe.

Anzeige

Darunter litten nicht nur Verbraucher, sondern auch Startups. Diese hätten einfach keine Gewissheit, dass ihre neuen klugen Ideen eine faire Chance auf dem Markt bekämen. Dienste wie Voice-over-IP von Skype oder Messaging-Angebote wie Whatsapp seien echte Innovationen für den Nutzer. Aber einige ISPs würden "diese Dienste bewusst benachteiligen oder geradezu blockieren, einfach um die Konkurrenz zu verhindern."

Zudem erhielten viele europäische Internetnutzer nicht die Übertragungsgeschwindigkeit, für die sie bezahlten. Dieses grundlegende Verbraucherrecht aus anderen Bereichen müsse auch bei Internetzugängen gelten.

"Innovative Dienste könnten an der Grenze gestoppt werden"

Kroes: "Wir sehen die Notwendigkeit für nationale Maßnahmen zur Netzneutralität. Wenn wir die Netzneutralität nicht angehen, werden größere Probleme auftreten und die innovativen Dienste von morgen könnten an der Grenze gestoppt werden."

Dabei sei die Priorisierung wichtiger Datenübertragungen beim Provider durch Quality of Services durchaus zulässig, sagte Kroes.

Aber auch Nutzer, die "ständig nur Videos auf ihrem Tablet sehen wollen und dabei ein hohes Datenvolumen verbrauchen", seien ein legitimer Bestandteil der Vielfalt des Internets. Sie wolle dieses "Verbraucherrecht ins Zentrum des Denkens" der EU-Verantwortlichen rücken. Die Bürger müssten "die besten neuen Dienste über die schnellsten Netzwerke bereitgestellt bekommen", forderte Kroes.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 05. Jun 2013

Man wird es sehen. Ich hoffe natürlich nicht, dass es so eintritt. Aber es kann so...

nightfire2xs 05. Jun 2013

Man merkt, du hast wirklich kapiert, worum es hier geht. Gottseidank gibt es Leute wie...

dungeonlight 05. Jun 2013

2 Dinge sind zu ihrem "flammenden Plädoyer" für die Netzneutralität zu sagen: 1. Das sagt...

nightfire2xs 05. Jun 2013

Traffic bzw. Volumen-Tarife haben nichts mit Netzneutralität zu tun, auch wenn die...

Charles Marlow 05. Jun 2013

Wenn sie nicht gerade mit Censilia eifrig in einem Boot sitzt, dann kommen solche Dinger.

Kommentieren



Anzeige

  1. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  3. NEU: Mirror's Edge [PC Download]
    2,49€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Warum wird der Index nie überarbeitet?

    amfa | 23:15

  2. Re: Endlich...

    tingelchen | 23:13

  3. Re: Ist der i8 eigentlich auch so ein Blechauto...

    David64Bit | 23:09

  4. Re: ich finde es widerlich ...

    jeckoBecko | 23:06

  5. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    Konfuzius Peng | 22:58


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel