Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix ist ab sofort in Deutschland verfügbar.
Netflix ist ab sofort in Deutschland verfügbar. (Bild: Gonzalo Fuentes/Reuters)

Streaming-Dienst: Netflix startet mit kostenlosem Probemonat

Der Streaming-Dienst Netflix ist ab sofort in Deutschland verfügbar und verspricht viele neue TV-Serien. Zudem bestätigen sich die vorab bekanntgewordenen Preise. Neukunden können den Dienst einen Monat lang kostenlos testen.

Anzeige

Ab sofort können deutsche Kunden den Streaming-Dienst Netflix buchen. Der Basispreis beträgt 7,99 Euro im Monat. Auf der Netflix-Seite gibt es vor einer Buchung keine Angaben zu weiteren Preisen. Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte Netflix die vorab bekanntgewordenen Optionen.

Probemonat gibt es nur bis Ende Oktober

Für das Streaming in HD-Qualität auf bis zu zwei Geräten parallel erhöhen sich die Monatsgebühren auf 8,99 Euro. Wer den Basispreis zahlt, muss auf HD-Streaming verzichten. 11,99 Euro im Monat kostet es, wenn das Streaming auf bis zu vier Geräten gleichzeitig und in 4K-Qualität erfolgt. Ein günstigeres Jahresabo gibt es nicht. Im Gegenzug gibt es keine lange Laufzeit. Der Kunde kann den Dienst monatlich kündigen. Netflix gibt es nur im Monatsabo, ein Einzelabruf von Filmen oder Serien ist nicht vorgesehen.

Neukunden können den Dienst einen Monat lang gratis ausprobieren. Wer den Dienst dann nicht weiter nutzen möchte, soll ihn bequem über das Netflix-Konto kündigen können. In einer Golem.de vorliegenden Einladungs-E-Mail für den kostenlosen Probemonat ist vermerkt, dass dieses Angebot nur bis 31. Oktober 2014 laufe. Danach müssen Interessierte den Dienst kostenpflichtig buchen.

Netflix-Programm in Deutschland

Der Anbieter gab erstmals offiziell Details zum Programmangebot in Deutschland bekannt. In der Mitteilung des Unternehmens werden vor allem Fernsehserien erwähnt. Wie bereits vermutet, werden deutsche Netflix-Kunden zunächst keine neuen Folgen der Serie House of Cards sehen können. Die Erstausstrahlungsrechte der von Netflix produzierten Serie mit Kevin Spacey besitzt der Bezahlsender Sky. Deutsche Netflix-Kunden erhalten nur die alten Folgen der ersten beiden Staffeln. Zudem können sich Netflix-Kunden die Eigenproduktion Hemlock Grove anschauen - die Serie war erstmals bei Lovefilm zu sehen gewesen.

Andere Netflix-Eigenproduktionen sollen über den Streaming-Dienst hingegen erstmals in Deutschland ausgestrahlt werden. Dazu zählen zunächst zwei Serien: die Gefängnis-Drama-Comedy-Serie Orange is the new black und die animierte Comedy-Serie BoJack Horseman. Aller Voraussicht nach werden alle künftigen Netflix-Eigenproduktionen in Deutschland zunächst im eigenen Angebot zu finden sein. So sollen demnächst die Abenteuerserie Marco Polo, die Superheldenserie Daredevil und das Science-Fiction-Drama Sense8 hierzulande erstmals auf Netflix zu sehen sein.

Serien-Erstausstrahlungen auf Netflix

Zu weiteren Serien, die der Anbieter erstmals in Deutschland ausstrahlen will, gehören die von den namensgebenden Kinofilmen adaptierten Serien Fargo und From Dusk Till Dawn sowie die Psychothriller-Serie Penny Dreadful. Zudem sind ältere Staffeln weiterer Fernsehserien im Sortiment, dazu gehören Arrow, Breaking Bad, Pretty Little Liars, Sons of Anarchy und Suits. Die Serien Orphan Black und Sherlock werden komplett enthalten sein.

Netflix-Inhalte auch im Originalton und mit Untertiteln 

eye home zur Startseite
lauraneuner 13. Nov 2014

Hätte mal eine Frage zu Netflix, weiß jemand wie ich auf die amerikanische Seite komme...

Bouncy 25. Sep 2014

Naja was viele Firmen bis heute nicht verstehen: sie bekommen vom Kunden oft keine...

G4ME 23. Sep 2014

Hab gestern rausgefunden, dass es noch einfacher geht. Einfach mal in den Silverlight...

PiranhA 21. Sep 2014

Also es ist ja anscheinend Dolby Digital Plus. Was die Bitrate betrifft hört man da immer...

neocron 21. Sep 2014

mit einem VPN in den USA koennt ihr das Angebot etwas erweitern. Viele Serien, die ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Das ist Zensur

    SelfEsteem | 19:18

  2. Re: Quatsch, veräppelt doch die Jugend

    ElMarchewko | 19:17

  3. Re: Nicht reden als DIE Lösung bei Diskrimination

    The Insaint | 19:17

  4. Re: Keine Router!?

    ip_toux | 19:16

  5. Re: Wieso überhaupt löschen?

    SelfEsteem | 19:15


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel