Anzeige
Die 850 Pro wird ruhiggestellt.
Die 850 Pro wird ruhiggestellt. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Störgeräusche: Samsung 850 Pro wird vor Marktstart entzirpt

Das Zirpen, das einige Tester bei der SSD 850 Pro von Samsung wahrgenommen haben, liegt an einer Vibrationsübertragung auf das Gehäuse. Der Hersteller hat darum die Serienproduktion der SSD verschoben, dennoch sollen die Laufwerke pünktlich erscheinen.

Anzeige

Die neue SSD 850 Pro von Samsung kommt in der von Golem.de getesteten Form nicht auf den Markt. Dies bestätigte ein Sprecher des Unternehmens auf dem SSD Summit in Seoul im Gespräch mit Golem.de. Geändert wird aber nur eine Kleinigkeit, und zwar das Wärmeleitpad des Controllers.

Es ist laut Samsung dafür verantwortlich, dass einige Tester aus den Laufwerken ein deutlich wahrnehmbares Geräusch hörten, das meist als Zirpen oder Fiepen beschrieben wird. Solche Töne entstehen bei hoch getakteter Elektronik oft durch Spulen oder die Halbleiter selbst. Welches Bauteil genau das Geräusch verursacht, wollte Samsung auch auf Nachfragen nicht verraten.

Durch die bisherige Konstruktion, das war immerhin noch zu erfahren, werden die Vibrationen an das Kunststoffgehäuse übertragen, das die Töne dann wie der Klangkörper einer Gitarre verstärkt. Durch ein neues, vermutlich dickeres Wärmeleitpad soll das vermieden werden.

Dafür wird die Serienproduktion der Laufwerke, die gerade beginnen sollte, um eine Woche verschoben. Dennoch soll die Auslieferung ab dem 21. Juli 2014 weltweit erfolgen, in Deutschland sollen die SSDs ab Anfang August 2014 in größeren Stückzahlen verfügbar sein.

Diese Serienlaufwerke sollen das Zirpen dann nicht mehr aufweisen. Betroffen waren bei den zum Test eingereichten Laufwerken aber nicht alle Exemplare. Vier verschiedene SSDs, die Golem.de begutachten konnte, verhielten sich auch mit verschiedenen Mainboards, Netzteilen und Kabeln völlig lautlos.

Dennoch trat das Geräusch offenbar bei vielen Testern auf. Rund die Hälfte der von Golem.de in Korea befragten Redakteure aus aller Welt berichtete von dem Problem. Bei ihnen waren die Töne stets aus allen Geräten zu hören.


eye home zur Startseite
Herzchen 01. Jul 2014

bis die "richtigen" Modelle im Handel auftauchen. Vorher ist einfach nur wie ungelegte...

Herzchen 01. Jul 2014

Und wenn sie diese Eigenschaften hätten, und in dieser Form direkt angeboten worden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Developer Java (m/w) Division Issuing
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Platform Engineer (m/w)
    Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w) Signalverarbeitung für Broadcast und Media Solutions
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  2. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  3. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  4. Twitch

    Geldregen im Streamer-Chat

  5. Streaming

    Amazon Video erhält erstes Dolby-Vision-Material

  6. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  7. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  8. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  9. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  10. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Missverständlich

    ffrhh | 11:19

  2. Re: Mal schauen wann die Trojaner- Entwickler das...

    Oromit | 11:18

  3. Re: Wechseln lohnt sich!

    Reddead | 11:16

  4. Re: Ich sehe folgendes Problem

    Trollversteher | 11:16

  5. Re: Warum nicht eine Drohne :p

    486dx4-160 | 11:16


  1. 11:31

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:27

  5. 10:19

  6. 08:53

  7. 08:15

  8. 08:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel