Anzeige
Bill Gates im Februar 2012
Bill Gates im Februar 2012 (Bild: Alessandro Bianchi/Reuters)

Steven Sinofsky Bill Gates befürwortete Entlassung des Windows-Chefs

Steven Sinofsky war einfach kein Teamplayer, deshalb musste Microsoft sich von dem genialen Manager trennen: Davon war auch Bill Gates überzeugt, der Sinofsky seit vielen Jahren kannte.

Anzeige

Microsoft-Gründer Bill Gates unterstützt die Entscheidung von Firmenchef Steve Ballmer, Windows-Chef Steve Sinofsky zu entlassen. Das hat die gewöhnlich gut informierte Journalistin Kara Swisher aus dem Microsoft-Management erfahren. Swisher berichtet unter Berufung auf mehrere Topmanager im Blog des Wall Street Journal All Things D über die Personalie. Gates ist Aufsichtsratschef von Microsoft und gilt als enger Vertrauter Sinofskys, den er seit Jahrzehnten kennt.

Sinofskys Abgang aus dem Unternehmen wurde am 12. November 2012 überraschend bekanntgegeben. Er galt als einer der möglichen Nachfolger von Ballmer, der 2018 aus Altersgründen abtreten will. Der 47-jährige Sinofsky war 23 Jahre bei Microsoft und verantwortete den Start von Windows 7 im Jahr 2009, von Windows 8 im vergangenen Monat und von Surface. Seit 2006 war er Chef der Windows-Entwicklung. Er galt in der Zusammenarbeit jedoch als sehr schwieriger Mensch.

Das Ziel von Ballmer und Gates war, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Microsoft-Bereichen bei der Softwarenentwicklung stark zu verbessern. Dafür sollen auch die Spartenchefs Microsofts stärker zusammenarbeiten, was aber mit dem geheimniskrämerischen Kommandoregime von Sinofsky nicht zu vereinbaren war. Ein Teamarbeitsstil sei Sinofsky ein Greuel gewesen, so All Things D.

Durch die starke Position von iOS und Android und der wachsenden Bedeutung von integrierter Hard- und Software hat sich die Welt der Betriebssysteme tiefgehend verändert. "Es gab nur den Weg von Steve (Sinofsky) und keinen anderen Weg", so ein Microsoft-Manager. "In der neuen Welt, in der wir nun konkurrieren, geht es aber darum, Bereiche mit stark integrierten Produkten zu schaffen."

Wegen Sinofsky gingen mehrere Topmanager

Deshalb, so Kara Swisher, sei der Rauswurf von Sinofsky schon länger vorbereitet worden.

Sinofskys fehlende soziale Kompetenz soll einer der Gründe gewesen sein, warum Chief Software Architect Ray Ozzie 2010 Microsoft verließ. Ozzie hatte andere Vorstellungen von Microsofts Rolle beim Cloud-Computing. Auch Entertainment- und Devices-Chef Robbie Bach und James Allard gingen 2010 nach Auseinandersetzungen mit Sinofsky. Sinofsky stritt sich auch mit dem Chef der Microsoft-Business-Sparte, Stephen Elop, der ebenfalls ging und seit September 2010 den angeschlagenen Nokia-Konzern führt. In all diesen Konfrontationen soll Ballmer auf der Seite Sinofskys gestanden haben. Doch nach einigen Auseinandersetzungen mit Ballmer und anderen Spartenchefs fiel laut New York Times die Entscheidung, dass Microsoft ohne den brillanten Sinofsky besser aufgestellt sei.


eye home zur Startseite
ArminLinder 23. Jul 2015

Was genau ist "genial" daran, einer Maschine, die gewöhnlich kein Touch-Eingabegerät hat...

blau34 18. Nov 2012

Der musste gehen weil er ein ars... ist. Er hat diverse MS Entwickler aus den unternehmen...

Technikfreak 16. Nov 2012

Dabei ist Zuckerberg selber so ne feige Ratte.

Technikfreak 16. Nov 2012

und keinesfalls Ketchup von Heinz oder McCormick kaufen, da verhindert das Management...

Anonymer Nutzer 15. Nov 2012

:D mmd

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal
  2. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für Anforderungsmanagement und IT-Verfahren
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Berater für Organisations- und Geschäftsprozessentwick- lung (m/w)
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59

  2. Re: Analog abschalten ist dumm

    ManMashine | 01:55

  3. Re: Was hat wenig Kalorien und hält lange satt?

    AnonymerHH | 01:47

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    burzum | 01:47

  5. Re: Lobbyirrsinn.

    grslbr | 01:42


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel