Abo
  • Services:
Anzeige
Steve Wozniak
Steve Wozniak (Bild: Ronaldo Schemidt/AFP/Getty Images)

Steve Wozniak: "E-Mail-Verschlüsselung hätte längst Standard werden müssen"

Steve Wozniak versteht nicht, warum Betriebssysteme E-Mails nicht längst standardmäßig verschlüsseln. Früher habe das Internet für unbegrenzte Freiheit gestanden, heute sei es ein weltweites Werkzeug für Repression.

Anzeige

"Wenn Apple und Microsoft PGP in ihren Programmen eingebaut hätten, dann wären heute alle E-Mails verschlüsselt", sagte Steve Wozniak auf der Cebit 2014. Er vertraue der Verschlüsselungssoftware, die sein Freund Phil Zimmerman entwickelt hat. Die Computerhersteller wollten aber anscheinend solche Lösungen nicht umsetzen.

Aus Sicht der Anwender könne er großen Unternehmen nicht mehr unbedingt vertrauen, sagte Wozniak. Keiner wisse, was in den Millionen Codezeilen untergebracht sei, die die aktuellen großen Anwendungen ausmachten. Auch die jüngst bekanntgewordene SSL-Sicherheitslücke in Apples Betriebssystem Mac OS X und iOS kamen zur Sprache. Wozniak könne zwar nicht mit Sicherheit sagen, dass es sich nicht um einen beabsichtigten Fehler gehandelt habe, im Zweifel vertraue er aber der Firma, die er mitbegründet hat. Es könne auch ein einfacher Programmierfehler gewesen sein.

Kritik an sozialen Netzwerken

Für Wozniak ist der Whistleblower Edward Snowden ein Held. Die Freiheit, die die USA während des Kalten Krieges gegen die UdSSR verteidigt habe, sei die gleiche, die Snowden und er verträten, sagte Wozniak. Die durch die US-Verfassung garantierten Rechte würden nach und nach ausgehebelt. Snowden habe den Mut gehabt, sein komplettes bisheriges Leben aufzugeben, um diese Freiheit zu verteidigen. Das bewundere er.

Die NSA sei vermutlich nicht die einzige Organisation in den USA, die Menschen ausspähe, sagte Wozniak, der auch einer der Mitbegründer der Bürgerrechtsbewegung Electronic Frontier Foundation ist. Allerdings hätten sich die Menschen inzwischen auch zu einem gewissen Grad daran gewöhnt. Das sei auch den sozialen Medien geschuldet. "Das Internet wird kontrolliert und wir werden vom Internet kontrolliert." Was er von der Aussage des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan halte, dass soziale Medien eine Bedrohung für die Gesellschaft seien? "Das ist wahr. Aber sie lassen sich nicht mehr aufhalten", sagte Wozniak dazu und lachte.


eye home zur Startseite
widdermann 14. Mär 2014

bei Comodo und StartSSL erzeugt der Browser den Schlüssel mit dem HTML KEYGEN Tag. Die...

igor37 14. Mär 2014

Ich weiß es nicht weil es damals einfach nicht funktionieren wollte und ich deswegen...

User2 14. Mär 2014

Er ist cptain hindsight

violator 14. Mär 2014

Wieso, er hat zu Jobs Zeiten auch genug Dinge kritisiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Robert Half Technology, Hamburg
  3. GÖDE Holding, Waldaschaff
  4. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 699,00€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Kodi Plugin..

    korona | 01:02

  2. Re: Proprietäre Treiber sollten per Lizenz...

    lear | 00:48

  3. Re: Eingeständnis von Tesla

    KonH | 00:46

  4. Re: Google-Macht

    lear | 00:38

  5. Sendet so viel wie ein Mobilfunkmast

    Friedhelm | 00:08


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel