Steve Ballmer und Steven Sinofsky: Weniger Gehalt wegen fehlender Browserwahl
Steve Ballmer erhält nicht den vollen Bonus. (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Steve Ballmer und Steven Sinofsky Weniger Gehalt wegen fehlender Browserwahl

Microsoft hat die Gehälter seines Topmanagements veröffentlicht. Microsoft-Chef Steve Ballmer bekommt demnach weniger Bonus als der restliche Vorstand, unter anderem wegen der fehlenden Browserwahl auf einigen Systemen mit Windows 7.

Anzeige

Die Boni von Microsofts Topmanagement werden von einem speziellen Komitee festgesetzt, das die Leistung der Führungsriege in verschiedenen Punkten beurteilt. Daraus ergibt sich über eine Formel die Höhe des Bonus. Microsoft-Chef Steve Ballmer erreicht seinen Zielbonus für das Geschäftsjahr 2011/2012 nicht, während einige seiner Kollegen deutlich über ihrem Zielwert liegen.

So erhält Steve Ballmer für 2011/2012 einen Bonus von nur 620.000 Euro, was 91 Prozent des vereinbarten Zielwerts entspricht. Positiv vermerkt sind die weitgehende Fertigstellung von Windows 8 und Office 2013, der erfolgreiche Start des SQL Server 2012 und des System Center 2012, die Integration von Skype, Fortschritte bei der Einführung neuer Geräteformen wie Surface, eine strenge Kostendisziplin und ein leichtes Marktanteilswachstum von Windows Phone. Negativ angerechnet wird Ballmer ein leichter Umsatzrückgang der Windows und Windows Live Division, zu kleine Fortschritte der Online Services Division und ein Fehler der Windows-Division, nämlich die fehlende Browserwahl in einigen Systemen mit Windows 7, die Microsoft Ärger mit der EU einbrachte.

Neben dem Bonus erhält Ballmer ein Grundgehalt von 685.000 Euro im Jahr. Auf Aktienzuteilungen, die bei Microsofts Topmanagement einen Großteil des Gehalts ausmachen, verzichtet Ballmer freiwillig.

Ähnlich schlecht lief es für Windows-Chef Steven Sinofsky, der auch für Windows Live und den Internet Explorer verantwortlich ist. Er erreicht nur 90 Prozent seines Zielbonus, einschließlich Aktien 7,65 Millionen US-Dollar.

Andere Topmanager von Microsoft schneiden da besser ab: Finanzchef Peter Klein erhält einen Gesamtbonus von 4,75 Millionen US-Dollar, der allerdings zu großen Teilen in Form von Aktien beziehungsweise Optionen bezahlt wird, aber bei 100 Prozent der Zielgröße liegt.

Kurt DelBene, Präsident der Office Division, bekommt sogar 125 Prozent seines Zielbonus, insgesamt 9,06 Millionen US-Dollar. Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner erreicht 120 Prozent des Zielbonus, was bei ihm einen Bonus von insgesamt 12 Millionen US-Dollar ergibt.


Emoticons 06. Mär 2013

Ach wie geil. Nun, ich denke trotzdem nicht dass er das getan hätte. Er hätte eher...

WinnerXP 12. Okt 2012

Für Windows 8 gehört er gefeuert wenn. Habs mal ausprobiert kurz. Aber jetzt wieder...

ignaz 11. Okt 2012

ganz recht er hat ihn schon voll!

amp amp nico 11. Okt 2012

DEVELOPERS DEVELOPERS DEVELOPERS!!! *schwitz*

Technikfreak 11. Okt 2012

Ist gut, dass du nicht gefragt wirst. Kennst du den die Arbeitsweise und die Leistung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München
  3. Leiter Business Solutions (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Principal Research Manager (Engineering) (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  2. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  3. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  4. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  5. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  6. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  7. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  8. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  9. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  10. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel