Leap Motion Controller - kleiner Kasten ermöglicht Computersteuerung per Fingerzeig.
Leap Motion Controller - kleiner Kasten ermöglicht Computersteuerung per Fingerzeig. (Bild: Leap Motion)

Steuerung per Fingerzeig Leap Motion Controller bald erhältlich

Der Leap Motion Controller wird ab Mai 2013 ausgeliefert. Das kleine Gerät ermöglicht eine berührungslose Gestensteuerung von Windows-PCs und Macs - und darauf laufenden, angepassten Anwendungen und Spielen.

Anzeige

Am 13. Mai 2013 ist es so weit, dann wird der Versand des Leap Motion Controllers ("The Leap") an die Vorbesteller beginnen - ungefähr ein Jahr nach der ersten Vorstellung der Technik. Das hat Hersteller Leap Motion angekündigt und versprochen, dass die Vorbestellungen in der Reihenfolge abgearbeitet werden, in der sie eingegangen sind.

Eigentlich war die Auslieferung für Anfang 2013 angekündigt. Leap-Motion-Chef Michael Buckwald begründete die Verzögerung damit, dass sich das Unternehmen die zusätzliche Zeit genommen habe, um ein besseres Produkt mit mehr dafür angepassten Anwendungen anbieten zu können. Der Leap Motion Controller wird nicht nur einzeln verkauft werden, Partnerunternehmen Asus hat angekündigt, das Gerät mit einigen Notebooks und All-in-One-PCs zu kombinieren.

Leap Motion hat international viel Aufmerksamkeit erregt. Das Unternehmen verspricht, dass sein Zubehör eine millimetergenaue 3D-Steuerung mit Fingern, aber ohne Berührung ermöglicht. Der kleine Kasten muss lediglich vor einem herkömmlichen Display auf den Tisch gelegt werden, Treiber werden für Windows 7 und Windows 8 sowie für Mac OS X ab der Version 10.7 mitgeliefert.

Noch Vorbestellungen möglich

Der Leap Motion Controller kann auch weiterhin online beim Hersteller vorbestellt werden, mittlerweile allerdings für 80 statt zuvor 70 US-Dollar zuzüglich Steuern, Versandkosten und außerhalb der USA auch Einfuhrzoll. Wer vor dem 27. Februar 2013 bestellt hat, soll den niedrigeren Preis berechnet bekommen. Ab 19. Mai 2013 soll der Leap Motion Controller in den Handel kommen, bisher aber nur in den USA und dort auch nur bei Best Buy.

Wie viele Vorbestellungen bereits zusammenkamen, teilte Leap Motion noch nicht mit. Buckwald spricht aber in einer Pressemitteilung des Unternehmens dankbar von "Hunderttausenden Menschen", die zu der "globalen Gemeinschaft aus Entwicklern, Vorbestellern und Geschäftspartnern" zählten.

Mehr Entwickler gesucht

Im Januar 2013 hatte Leap Motion angekündigt, 10.000 Entwickler kostenlos mit dem Controller zu versorgen. Entwickler sollen ihre für den Leap Motion Controller angepassten Anwendungen über einen eigenen Downloadshop namens Airspace anbieten können. Zu den Softwarekategorien zählen Produktivität, Bildung, Kunst, Musik und Spiele.

Unter anderem soll Autodesk angepasste Plugins für seine 3D-Design-Software vorbereiten, auch Corels Painter 12 soll die berührungslose Gestensteuerung unterstützen, ebenso Disneys Funracer Wreck-It Ralph: Sugar Rush Speedway, Double Fines Musikspiel Dischord und Zeptolabs Cut the Rope. Leap Motion hofft darauf, bis zum Verkaufsstart mehr Entwickler von seinem kleinen Kästchen und der damit möglichen berührungslosen Gestensteuerung zu überzeugen.


Asound 12. Mär 2013

Das sollte alles möglich sein. Unterstützung ist mit Win 8 out of the box gegeben, wobei...

Lala Satalin... 28. Feb 2013

Leider konnte Microsoft bisher keine Softwarefirma verbieten es zu tun und daher wäre...

swissmess 28. Feb 2013

wo seht ihr das? -ich hab mich jetzt angemeldet aber hab nirgends ne preorder übersicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  2. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  3. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  4. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  5. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  6. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  7. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  8. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  9. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  10. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel