Anzeige
Intel Bay Trail: Das Stepping C0 ist da.
Intel Bay Trail: Das Stepping C0 ist da. (Bild: Intel)

Stepping C0 Desktop-Bay-Trail bekommt robusteren USB

Intel hat PC-Hersteller über eine neue Version der Bay-Trail-SoCs für Desktop-PCs und Standardnotebooks informiert. Die Veränderungen liegen vor allem bei den USB-Ports, die zuverlässiger aus dem Standby aufwachen und beim Laden mehr Leistung liefern sollen.

Anzeige

Mit einer Produktänderungsmitteilung (PCN) hat Intel seine direkten Kunden über das Stepping C0 für Bay Trail-D in Kenntnis gesetzt. Die sparsamen SoCs mit Silvermont-Architektur gibt es nämlich nicht nur für Tablets (Bay Trail-T) und andere mobile Geräte (Bay Trail-M), sondern auch für günstige Desktop-PCs und einfache Notebooks. Dafür verwendet Intel die Marken Pentium und Celeron, auch wenn die Bay Trails eigentlich die Nachfolger des Atom sind.

Aus der PCN geht hervor, dass Intel ab April 2014 die Bay Trail-D nicht mehr im Stepping B3, sondern C0 ausliefern wird. Diese Steppings sind kleinere Überarbeitungen eines Halbleiters, dessen Grundfunktionen dabei nicht erweitert werden. Bei einem neuen Stepping werden in der Regel nur Fortschritte in der Chipherstellung genutzt und kleinere Fehler bereinigt, ohne die Schaltung stark zu verändern.

So soll auch die Leistungsaufnahme, die bei Bay Trail-D bei immerhin 10 Watt TDP liegt, durch das neue Stepping nicht sinken. Intel hat es aber offenbar geschafft, innerhalb dieses Rahmens mehr Strom für die USB-2.0-Ports bereitzustellen. Andere Geräte sollen sich so schneller laden lassen, einen konkreten Wert für die Stromstärke oder die Leistung nennt die PCN jedoch nicht. Die Daten dürften aber über den üblichen 500 Milliampere und 2,5 Watt liegen. Die meisten USB-2.0-Ports an PCs liefern mehr als diese Werte, was zwar die Spezifikationen verletzt, aber allgemein geduldet wird.

Die USB-3.0-Ports von Bay Trail-D sollen mit dem neuen Stepping zuverlässiger aus dem Standby aufwachen. Wörtlich nennt das Intel "Robustheit" bei diesem Vorgang. Ob sich dahinter die Umschreibung eines echten Fehlers verbirgt, ist nicht bekannt. Die ersten Versionen der Haswell-CPUs hatten einen Bug bei USB 3.0, der ebenfalls beim Aufwachen auftrat.

Mit dem Stepping C0 werden bisher nur die Chips Pentium J2900, Celeron J1900 und Celeron J1800 versehen. Es ist wahrscheinlich, dass Intel demnächst auch die anderen Versionen von Bay Trail auf die neue Revision umstellt.


eye home zur Startseite
beaver 10. Feb 2014

Danke, habe ich nicht gesehen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart
  2. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  4. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  2. Jack Ryan Box [Blu-ray]
    13,97€
  3. VORBESTELLBAR: Ultimate Collector’s Edition Harry Potter – inkl. Steelbooks und Sammlerstücke (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [
    149,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Vanger | 16:00

  2. Re: ich finde es widerlich ...

    Moffis | 16:00

  3. Endlich...

    MD94 | 15:53

  4. Re: Was ich irrsinnig finde:

    teenriot* | 15:52

  5. Re: Das wird die EU retten!

    DrWatson | 15:50


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel