Stephen Elop: Für ein Android-Smartphone kam Nokia zu spät
Nokia-Chef Stephen Elop (Bild: Lehtikuva Lehtikuva/Reuters)

Stephen Elop Für ein Android-Smartphone kam Nokia zu spät

Der Nokia-Chef Stephen Elop hat erklärt, weshalb der ehemalige Marktführer vor zwei Jahren auf Windows Phone statt auf das Android-System gewechselt ist: Für Nokia war es bereits zu spät, noch Android-Smartphones zu bauen. Elop fürchtete die Dominanz eines Herstellers.

Anzeige

Zwei Jahre nach Nokias Wechsel von Symbian zu Microsofts Windows Phone erklärt der Nokia-Chef Stephen Elop in der britischen Zeitung The Guardian, wie er die Situation damals einschätzte. Demnach habe es durchaus die Überlegung gegeben, Nokia Smartphones auf Basis von Googles Android zu entwickeln und zu verkaufen. Aber nach Auffassung von Elop wäre Nokia dann zu spät in das Android-Segment eingestiegen. "Viele andere waren bereits in diesem Bereich aktiv", erklärte Elop.

Elop erwartete Samsungs Dominanz im Android-Bereich

Ohne Samsung explizit beim Namen zu nennen, gab Elop an, die Dominanz des Herstellers im Android-Bereich bereits 2010 ausgemacht zu haben. "Im Android-Markt bieten viele verschiedene Hersteller eine Reihe guter Geräte an, aber nur eine Firma wurde im Wesentlichen zum dominanten Teilnehmer in diesem Markt", sagte Elop und meint damit ganz klar Samsung.

Samsung dominiert nicht nur den Android-Bereich, sondern ist seit knapp zwei Jahren Marktführer im weltweiten Smartphone-Markt. Seit knapp einem Jahr ist Samsung auch im Handymarkt auf dem ersten Platz. Zuvor führte Nokia jahrelang den Handy- und Smartphone-Markt an.

Elop sah vor drei Jahren einen Hardwarehersteller, der "aufgrund seiner Ressourcen und der weitreichenden Integration" den Bereich dominieren würde. Samsung fertigt viele Bauteile seiner Smartphones selbst und ist damit weniger auf Zulieferer angewiesen. Bezüglich der Ressourcen bezieht sich Nokia vor allem auf die Geldmittel, die Samsung zur Verfügung stehen, um Geräte zu entwickeln und zu vermarkten.

Netzbetreiber sehen in Nokia eine dankbare Alternative

Elop erklärte, die Mobilfunknetzbetreiber würden Nokia derzeit als dankbare Alternative zu Apple und Samsung sehen. Denn sie stören sich daran, dass Apple und Samsung gemeinsam den Smartphone-Markt mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz anführen.


redmord 23. Jul 2013

Bla bla ... local Sync ist sowas von Vorgestern. Eine Funktion, die nur zwei User...

kmork 23. Jul 2013

Nicht "der Markt" ist in eine verkehrte Richtung gegangen, sondern eigentlich vor Allem...

azeu 22. Jul 2013

nö, kapier ich nicht. Bitte erklären.

azeu 22. Jul 2013

wie gut das Image seiner eigenen Geräte war? Selbst mit Android hätten die Leute dennoch...

Jordanland 22. Jul 2013

Ich kann verstehen, dass du diesem OS hinterhertrauerst aber ganz im ernst. Nokia hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Firmware- / Hardwareentwickler (m/w)
    FRAKO Kondensatoren- und Anlagenbau GmbH, Teningen bei Freiburg
  2. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Enterprise Security
    Siemens AG, München
  3. Consultant / Senior-Consultant (m/w) Schwerpunkt Projektleitung
    Comline AG, Dortmund
  4. Senior Referent - Servicereporting Service Center (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesgerichtshof

    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

  2. Apt

    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

  3. Impera i10G

    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

  4. Payment Blocking

    Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten

  5. 125 Jahre Nintendo

    Zum Geburtstag mehr Mut

  6. Android

    Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

  7. Abstimmung

    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

  8. Eemshaven

    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

  9. Neue Android-Version

    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

  10. Dead Man Zone

    Totmannschalter im Darkweb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
Apples iOS 8 im Test
Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
  1. Potenzielles Sicherheitsproblem iOS-8-Tastaturen wollen mithören
  2. Apple Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger
  3. Watchever und Dropbox Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

    •  / 
    Zum Artikel