Abo
  • Services:
Anzeige
Das GHCQ sucht Hacker, die auch in Computer einbrechen können.
Das GHCQ sucht Hacker, die auch in Computer einbrechen können. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Stellenausschreibung: Das GCHQ sucht White-Hat-Hacker

Das GHCQ sucht Hacker, die auch in Computer einbrechen können.
Das GHCQ sucht Hacker, die auch in Computer einbrechen können. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Der britische Geheimdienst sucht dringend Hacker. Zum ersten Mal überhaupt werden Stellen für IT-Experten öffentlich ausgeschrieben. Anwärter müssen unter anderem Software entwickeln können, mit der in Computer eingebrochen wird.

Anzeige

Personalnot beim GCHQ: Laut eigenen Angaben zum ersten Mal überhaupt sucht der britische Geheimdienst öffentlich nach Computerexperten, die beim Ausspähen von Terroristen und bei der Abwehr gegen Cyberangriffe helfen sollen. Zum Jobprofil gehört auch, Software zu entwickeln, mit der Rechner infiltriert werden können.

Computer Network Operations Specialist - kurz CNOS - lautet die Jobbezeichnung in der Cyberabteilung des britischen Geheimdiensts. Das GCHQ suche Experten, die sich mit Computernetzwerken auskennen. Sie sollen helfen, Informationen der Regierung zu schützen und gleichzeitig Operationen im Netzwerk gegen Terroristen und Kriminelle auszuführen. Die Spezialisten sollen auch online den Standort und die Identität von Kriminellen ausfindig machen.

Alles im legalen Rahmen

Sämtliche Aktionen würden selbstverständlich im Rahmen der nationalen Sicherheitsrichtlinien ausgeführt, die die Regierung erlasse, heißt es in der Stellenausschreibung. Und sämtliche strikten gesetzlichen Kontrollen gälten für ihre Arbeit, versichert das GCHQ.

Für die Aufnahme müssen die Anwärter einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden und eine ausführliche Prüfung absolvieren. Bei Erfolg werden die neuen Angestellten einem individuellen Trainingsprogramm unterzogen. Bei einem Jahresgehalt von knapp unter 39.000 Euro dürfte sich das GCHQ aber schwertun, geeignete Experten zu finden. Vielleicht klappt es, wenn sie ihren neuen Angestellten einen silbernen Aston Martin als Dienstfahrzeug zur Verfügung stellen und Reisen auf exotische, tropische Inseln drauflegen.


eye home zur Startseite
Endwickler 14. Mai 2015

So etwas ähnliches las ich schon einmal im letzten Jahr. http://www.spiegel.de/netzwelt...

Moe479 14. Mai 2015

ich würde jetzt nicht qualität einer lösung an der dafür verwendeten sprache festmachen...

SelfEsteem 13. Mai 2015

Du machst schraege Scherze, oder? Mit "Erfahrung" (warum auch immer in...

Leo K. 13. Mai 2015

"... but even today there remain a number of real and present threats to the UKs...

corpid 13. Mai 2015

+1 für den Titel +1 für Das Bild -1 für Hacker-Pschorr Hast trotzdem gewonnen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  2. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  2. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  3. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  4. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  5. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  6. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  7. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  8. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  9. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  10. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Re: Abos verliert man nicht...

    SchmuseTigger | 12:22

  2. Re: Wegen Galiumnitrid? Sonst nichts?

    Apfelbrot | 12:19

  3. Tada!

    Kleine Schildkröte | 12:17

  4. Nützt nix

    Ein Spieler | 12:12

  5. Re: Science Fiction

    merlinhst123 | 12:07


  1. 11:12

  2. 09:02

  3. 18:27

  4. 18:01

  5. 17:46

  6. 17:19

  7. 16:37

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel