Stellenanzeige Video-Journalist/in
Stellenanzeige Video-Journalist/in (Bild: Golem.de)

Stellenanzeige Video-Journalist/in gesucht

Du produzierst leidenschaftlich Filme? Aktuelle Technik ist dein ständiger Begleiter, Videos konvertierst du im Schlaf? Die DSLR-Revolution der vergangenen Jahre hast du mit Interesse verfolgt, vielleicht sogar eigene Erfahrungen gesammelt, und Final Cut ist das Werkzeug deiner Wahl? Dann sollten wir uns unterhalten.

Anzeige

Wir erweitern die Redaktion von Golem.de im Bereich der Videoproduktion. Dabei sollst du neuartige Gadgets, Betriebssysteme und allerlei nützliche Software in Bild und Ton festhalten. Du solltest keine Berührungsängste mit Lichtequipment oder Aufnahmetischen haben, und ein gefüllter Videorucksack ist für dich auch auf langen Messetagen federleicht. Solltest du die Helden deiner Kindheit im Interview vor der Linse haben, kommst du nicht ins Schwitzen.

Du kannst mit Final Cut Pro X arbeiten oder willst es lernen. Die gängigen Videocodecs betest du vor dem Einschlafen herunter und weißt, welche Bitrate dein HD-Video haben sollte, bevor du es encodest. Du wirst bei uns mit zahlreichen Redakteuren am Aufnahmetisch experimentieren, bis die Einstellung sitzt, die passenden Sprechtexte mitentwerfen und im Idealfall das Voice Over einsprechen. Du freust dich auf die Teamarbeit bei der Konzeption, Planung und Realisierung von neuen Videoformaten für Golem.de.

Dass du auch auf Social-Media-Plattformen aktiv bist, sehen wir gerne.

Du solltest Folgendes mitbringen:

  • Abitur, abgeschlossenes Studium oder Vergleichbares
  • umfangreiches Wissen und Kontakte im Bereich Filmemachen
  • Technik-Affinität

Erfahrung als Sprecher, Moderator oder Journalist sind von Vorteil, der richtigen Kandidatin/dem richtigen Kandidaten bieten wir alternativ zu einer Redakteursstelle aber auch den Einstieg über ein Praktikum und Volontariat an.

Wir bieten dir: eine Vollzeitstelle in Berlin, Arbeit unter deinesgleichen mit viel Gestaltungsspielraum. Ein Rechner steht bereit - konfigurieren kannst du ihn. Wir sind so nerdig wie kontaktfreudig, motiviert und meistens humorvoll. Wir begeistern uns für unser Medium und unsere Fachgebiete. Von uns kannst du lernen, und wir wollen von dir lernen.

Deine Bewerbung richtest du bitte per E-Mail an jobs@golem.de. Wenn vorhanden, legst du bitte Arbeitsproben bei.


flow77 11. Feb 2013

Wenn dann wäre das als Vergleich ein normaler Brief. Eine verschlüsselte E-Mail wäre dann...

DeeZiD 08. Feb 2013

Raum Düsseldorf oder Hamburg wäre mir lieber. Aber jenachdem, wie hoch die Bezahlung ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart
  2. IT-Management-Consultant (m/w) Schwerpunkt Kommunalverwaltung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. Mitarbeiter (m/w) Anwender-IT-Support
    World Vision Deutschland e.V., Friedrichsdorf (bei Frankfurt am Main)
  4. IT and application specialist (m/w) in the Operations / Support ECAD applications field at H CV
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  2. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  3. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  4. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  5. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014

  6. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  7. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen

  8. Black Friday

    Oneplus One kann ohne Einladung bestellt werden

  9. Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

  10. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

    •  / 
    Zum Artikel