Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia-Networks-Beschäftigte beim Protest
Nokia-Networks-Beschäftigte beim Protest (Bild: IG Metall München)

Stellenabbau: Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

Nokia-Networks-Beschäftigte beim Protest
Nokia-Networks-Beschäftigte beim Protest (Bild: IG Metall München)

Die Nokia-Konzernführung will in Stuttgart die komplette Mobilfunkentwicklung schließen, als Teil des konzernweiten Stellenabbaus. In dieser Woche wird bundesweit protestiert.

Nokia hält trotz Protesten an seinem Abbau-Ziel von 1.400 der 4.800 Arbeitsplätze in Deutschland fest. Der Standort Stuttgart ist besonders stark betroffen: Hier wird mehr als ein Drittel der Stellen vernichtet. Das hat die IG Metall am 3. Mai 2016 mitgeteilt. Die komplette Mobilfunkentwicklung soll geschlossen werden.

Anzeige

Nokia, das zu Beginn des Jahres den Konkurrenten Alcatel-Lucent kaufte, hat nach den Informationen der Gewerkschaft in der gestrigen Sitzung der Wirtschaftsausschüsse seine deutschlandweiten Abbaupläne weiter konkretisiert.

Die IG Metall erklärt: "Damit verschwindet ein Bereich, der maßgeblich an der Entwicklung des GSM-Netzes und Small Cells beteiligt war und damit von Stuttgart aus weltweit Maßstäbe setzte."

Stellenabbau soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein

Während an deutschen Standorten des Gemeinschaftsunternehmens rund 30 Prozent der Beschäftigten vom Stellenabbau betroffen seien, würden ansonsten in Europa durchschnittlich rund 10 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen. Der Stellenabbau soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtete, sollen weltweit 10.000 bis 15.000 Arbeitsplätze wegfallen.

Unter dem Motto "Zukunft statt Sozialplan" ruft die IG Metall am kommenden Mittwoch deutschlandweit zu Protesten an den Standorten auf. Gefordert wird, die geplanten Standortschließungen zurückzunehmen und betriebsbedingte Kündigungen auszuschließen. Es soll kein Outsourcing geben, und Werkverträge sollen reduziert werden.

Im April 2016 gingen bereits rund 600 Beschäftigte bei Nokia Networks München gegen den angekündigten Stellenabbau auf die Straße.


eye home zur Startseite
coolbit 04. Mai 2016

Da gebe ich dir durchaus recht. Es ging mir da mehr um den Kontext. Die Gewerkschaft...

plutoniumsulfat 04. Mai 2016

Was hat das denn damit zu tun?

stuempel 04. Mai 2016

Wirf mal einen Blick in die letzten Quartalszahlen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  2. und Civilization VI gratis erhalten
  3. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Verräter

    M.P. | 17:31

  2. Ehrlich?

    Dolphy077 | 17:31

  3. .. nachtrag

    hallo9000 | 17:30

  4. nutzt das wer?

    Moe479 | 17:29

  5. Working as intended (kwt)

    Schattenwerk | 17:28


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel