Deutsche Telekom: Konzernzentrale in Bonn
Deutsche Telekom: Konzernzentrale in Bonn (Bild: Wolfgang Rattay/Reuter)

Stellenabbau Deutsche Telekom streicht 1.300 Jobs in der Zentrale

Die Deutsche Telekom beginnt den Stellenabbau in der Konzernzentrale. Quer durch alle Bereiche sollen 1.300 Arbeitsplätze verschwinden. Besonders das obere Management ist betroffen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom wird bis zu 1.300 Arbeitsplätze in der Konzernzentrale abbauen. Die geplanten Stellenstreichungen waren schon im Jahr 2011 von der Konzernführung bestätigt worden, aber noch, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Ein Konzernsprecher sagte Golem.de: "Wir passen im Grunde unsere Konzernzentrale dem Unternehmensumbau der vergangenen Jahre an. Es ist so, dass wir bis zu 1.300 Jobs in der Konzernzentrale einsparen möchten. Das betrifft alle zentralen Funktionen".

Die Planungen werden jetzt umgesetzt. Neu sei nur, dass die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretungen nun begonnen hätten, erklärte der Sprecher. Die Verhandlungen liefen aber noch.

Das Handelsblatt hatte im August 2011 berichtet, dass der Stellenabbau bis zum Jahr 2015 geplant sei. Betroffen sei vor allem das gehobene Management. "Da gibt es einen unglaublichen Wasserkopf", zitierte die Zeitung aus Konzernkreisen. Die Kürzungen - die Zeitung ging noch von 1.600 aus - erfolgten im Rahmen eines Sparprogramms. "Im Rahmen des laufenden Sparprogramms 'Save for Service' schauen wir uns auch Funktionen in der Zentrale an", sagte ein Sprecher dem Handelsblatt. Zum Umfang des Abbaus wollte er sich nicht äußern.

In Berlin soll die Telekom in Erwägung ziehen, ihr Gebäude in der Französischen Straße, das ehemalige Kaiserliche Telegrafenamt, aufzugeben. Dort stünden zu viele Räume leer. Die Telekom-Lobbyisten sollen in die School of Transformation an der Tucholskystraße umziehen, berichtete das Manager Magazin. Wenn die Konzernspitze in Berlin Büros benötigt, würde sie dort auch Räume erhalten.


das_brot 25. Jun 2012

Hört sich nach 3+ Jahre alter Telekom Hardware an. Lustig finde ich auch wenn es auf...

das_brot 25. Jun 2012

Deckt sich nur teilweise mit meiner Erfahrung, ich habe längere Zeit als Monteur...

Anonymer Nutzer 24. Jun 2012

Im Gegenteil, wenn die Krise da ist werden Massen entlassen. "Ach und der Staat (also...

masterPhin 24. Jun 2012

ähm, Telekom und Vodafone zu vergleichen, ist wie ne Birne mitm Apfel zu vergleichen...

Casandro 24. Jun 2012

Ich würde sagen, dass sich bei der Telekom die Manager auch nicht wirklich mit den für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Project Manager (m/w)
    Gelato Group via Academic Work Germany GmbH, Oslo (Norwegen)
  3. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. IT Business Analyst & Project Manager (m/w)
    Rickmers Holding AG, Hamburg

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. GTX-950-TIPP: 10 € Casbhack auf EVGA GeForce GTX 950 SC+ & GTX 950 FTW
  2. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  3. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smart Bike Computer

    Android Wear fürs Fahrrad

  2. Gremlins

    Aufklärungsdrohnen sollen im Flug eingesammelt werden

  3. Fixie

    Radfahrer irritiert autonomes Google-Auto

  4. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

  5. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  6. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  7. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  8. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  9. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  10. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

  1. Re: Der Deutsche und sein Wertstoffhof

    bofhl | 08:37

  2. Smartwatch 3

    Xstream | 08:36

  3. Re: Hätten die das hier gemacht....

    JohnDoes | 08:36

  4. Re: Kostenlos gebe ich keinen Schrott ab

    Colonnel | 08:34

  5. Re: Das Problem muss an anderer Stelle liegen...

    chlorum | 08:32


  1. 07:48

  2. 07:31

  3. 07:19

  4. 00:01

  5. 12:57

  6. 11:23

  7. 10:08

  8. 09:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel