Steam: Valve lässt die Community mitentscheiden
Artwork von Greenlight (Bild: Valve Software)

Steam Valve lässt die Community mitentscheiden

Unter dem Titel Greenlight will Valve sein Onlineportal Steam um Mitbestimmungselemente erweitern. Künftig soll die Community bei der Auswahl etwa von Indie Games eingebunden werden.

Anzeige

Ab dem 30. August 2012 soll die Community mitbestimmen können, welche Spiele auf Steam erhältlich sind. Dazu richtet Betreiber Valve Software im Onlineportal auf Basis des Steam Workshops eine Art Rubrik namens Greenlight ein, in der neue Projekte vorgestellt werden und zur Abstimmung stehen. Eine feste Mindestzahl von Stimmen oder Anteilen müssen die Kandidaten nicht erhalten, so Valve - es geht eher darum, dass ein gewisses Interesse aus der Community erkennbar ist.

Mit Greenlight dürfte sich eines der Probleme zumindest zum Teil erledigen, den Teile der Spielebranche mit Steam haben: den für kleinere Entwickler und Publisher manchmal schwierigen Zugang auf die Plattform. Im Februar 2012 hatte sich etwa der Chef des Hamburger Entwicklerstudios Daedalic Entertainment beschwert, dass Valve die Aufnahme von einigen seiner Werke abgelehnt habe. Und zwar mit der Begründung, dass "ihre Zielgruppe das Spiel nicht interessiert". Bei Greenlight dürfte sich derartiges Interesse zumindest im Ansatz nachweisen lassen - oder eben nicht. Zusätzlich könnte die Plattform stark davon profitieren, wenn künftig Fangemeinden versuchen, möglichst öffentlichkeitswirksam für ihre Lieblingstitel in sozialen Netzwerken zu trommeln.

Valve weist ausdrücklich darauf hin, dass auch Projekte in einem sehr frühen Stadium auf Greenlight vorgestellt werden können - sogar lange, bevor sie fertig zur Veröffentlichung sind. So sollen die Entwickler schon früh mit dem Aufbau ihrer eigenen Community beginnen können. Wer als Spieler einen potenziellen Kandidaten sieht, kann ihn nicht selbst auf Greenlight einreichen, sondern muss die Entwickler bitten, das selbst zu tun.


HerrMannelig 15. Jul 2012

du hast natürlich recht, trotzdem könnte man die Schwelle noch weiter nach unten...

glacius 11. Jul 2012

unterschätze nicht den Druck einer grossen community auf ein Unternehmen. Allein der...

Planet 11. Jul 2012

Das wäre sicher eine schöne Sache, aber für mich nicht so extrem interessant, weil ich...

Endwickler 10. Jul 2012

muss man das hier durchspielen: http://video.golem.de/games/8624/professor-pym-and-the...

shazbot 10. Jul 2012

Eigentlich ganz einfach: Viele grüne Daumen = Hohes Interessse = Großes Interesse von der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf
  2. Spezialist (m/w) EDV-Organisation
    Volksbank Müllheim eG, Müllheim
  3. Tester/in Embedded Software
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Informatiker Softwareentwicklung / Softwareingenieur (m/w)
    ratiotec GmbH & Co. KG, Essen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel