Abo
  • Services:
Anzeige
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab.
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab. (Bild: Valve)

Steam OS: AMDs Grafikleistung unter Linux ist wie gehabt schwach

Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab.
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab. (Bild: Valve)

Ein Test aktueller Grafikkarten und Spiele unter Steam OS zeigt, dass AMDs Grafikkarten deutlich schlechter abschneiden als Nvidia-Modelle. Das ist nicht neu, soll sich aber mit dem Vulkan-Treiber ändern.

Anzeige

Phoronix hat in zwei Artikeln aktuelle AMD- und Nvidia-Grafikkarten unter Steam OS verglichen. Der erste Test prüft die Leistung durchweg in der 1080p-Auflösung, der zweite Bericht geht auf die Geschwindigkeit in Ultra-HD ein. Das Resultat ist in beiden Meldungen nahezu identisch: AMDs Radeon-Karten schneiden sehr viel schlechter ab als Nvidia-Modelle, anders als unter Windows klafft eine große Lücke zwischen den Angeboten beider Hersteller.

Verglichen wurde unter Steam OS Brewmaster 2.0 vom 26. Juni 2015, aktuell ist die Version Brewmaster 2.4 vom 19. Oktober. Für die AMD-Karten verwendete Phoronix den Catalyst von September 2015, bei Nvidia-Modellen den Geforce 352.30 von Juli. Getestet wurden ausschließlich Spiele mit integriertem Benchmark oder aufgezeichneten Demos, aber keine selbst erstellten Spielstände. Die Liste umfasst Bioshock Infinite, Counter-Strike Global Offensive, Metro 2033 Redux, Metro Last Light Redux und Team Fortress 2.

Die 1080p-Werte sind zwar trotz eines Core i7-5960X häufig CPU-limitiert, ungeachtet dieser Bremse liegen die Nvidia-Karten aber weit in Front. In vielen Fällen schlägt gar die Geforce GTX 950 die unter Windows locker doppelt so flotte Radeon R9 Fury. In Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) sieht es in Bioshock Infinite ähnlich katastrophal aus, in den anderen Spielen kommt die Fury zumindest halbwegs an die Geforce GTX 970 heran oder überholt sie. In Team Fortress 2 reicht es gar für den Spitzenplatz, nicht aber in Counter-Strike Global Offensive mit ebenfalls der Source-Engine von Valve.

Insgesamt betrachtet ist die aktuelle Linux-Leistung von Radeon-Grafikkarten schwach, die Windows-Werte aber zeigen, dass es nicht an der Hardware liegt. Vielmehr sind es die Catalyst-Treiber, denen es an entsprechenden Optimierungen mangelt. Das dürfte sich erst mit dem kommenden AMDGPU-Treiber und der Vulkan-Grafikschnittstelle etwas bessern.

Unter diesen Voraussetzungen verwundert es uns wenig, dass fast alle bisher angekündigten Steam Machines eine Geforce-Grafikeinheit oder -karte verwenden. Radeon-Modelle sind die Ausnahme.


eye home zur Startseite
Lagaz 30. Okt 2015

Ich bin vor längerer Zeit von Windows 8.1 auf Ubuntu 14.04 gewechselt und bin dank der...

Anonymer Nutzer 28. Okt 2015

Unsinn. DirectX 12 ist eine Reaktion auf AMD's Mantle. Microsoft sah Konkurrenz und will...

Stebs 27. Okt 2015

Der Intel Treiber wird laufend weiterentwickelt, jede neue Kernel-Version hat Updates...

wbemtest 27. Okt 2015

Uff... das muss ich erstmal sacken lassen...

JürgenOfner 27. Okt 2015

Ich will ja nicht als Buh-Mann für alle dastehn die die Steambox hier angeben aber ist es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe, Freiburg
  4. über Hays AG, Karlsfeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 14,90€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Macht viel Sinn

    chithanh | 19:17

  2. Re: Uuund raus

    Squirrelchen | 19:11

  3. Re: Nö.

    NativesAlter | 19:10

  4. Re: Keine Panik.

    Loxxx | 19:09

  5. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 19:07


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel