Abo
  • Services:
Anzeige
Für Steam unter Linux gibt es jetzt Counter-Strike: Source.
Für Steam unter Linux gibt es jetzt Counter-Strike: Source. (Bild: Steam/Screenshot: Golem.de)

Steam für Linux: Counter-Strike Source erhältlich

In Steam für Linux steht jetzt auch Counter-Strike: Source zum Download bereit. Counter-Strike: Source setzt auf der verbesserten Grafik-Engine in Left for Dead 2 auf. Weder Half-Life 2 noch Left for Dead 2 sind aber bislang für Linux erhältlich.

Mit Counter-Strike: Source erweitert Valve sein Spielangebot unter Linux. Der Nachfolger des bereits Mitte Januar 2013 für Linux veröffentlichten Counter-Strike 1.6 setzt auf die verbesserte Grafik-Engine Source und die Physik-Engine Havok, die auch in Half-Life 2 und Left for Dead 2 zum Einsatz kommt.

Anzeige
  • Counter-Strike: Source läuft auch unter Linux. (Bild: Valve)
  • Counter-Strike: Source läuft auch unter Linux. (Bild: Valve)
  • Counter Strike: Source läuft auch unter Linux. (Bild: Valve)
  • Counter Strike: Source läuft auch unter Linux. (Bild: Valve)
Counter-Strike: Source läuft auch unter Linux. (Bild: Valve)

Indes ist es nicht das erste Spiel, das Valve für Linux mit der Grafik-Engine Source veröffentlicht: Der Free-to-Play-Shooter Team Fortress 2 ist ebenfalls seit geraumer Zeit für Linux-Spieler erhältlich. An der Portierung von Left for Dead 2 (LFD2) arbeiten die Valve-Entwickler hingegen noch. Erste Benchmarks sollen allerdings belegen, dass das LDF2 unter Ubuntu höhere fps-Raten erzielt als unter Windows.

Im Januar 2013 hatte Valve die beiden über zehn Jahre alten Spiele Half-Life und Counter-Strike für Steam unter Linux veröffentlicht, die noch die Grafik-Engine Goldsource verwendeten.

Linux bevorzugt

Valve wirbt derweil nicht nur für Steam, sondern verstärkt auch für Ubuntu. Auf seiner Webseite ruft der Spielehersteller sogar dazu auf, Ubuntu zu installieren und auszuprobieren. Möglicherweise will Valve seine Spiele auch zunächst auf Linux testen, denn Valve plant, auf seiner Steam-Box ebenfalls Linux als Betriebssystem einzusetzen.

Über Windows 8 äußerte sich Valve-Chef Gabe Newell mehrfach kritisch. Zunächst ging es Newell um den Windows Store, denn dieser "zerstöre" die Gewinnmargen der Softwarehersteller. Außerdem findet er Windows 8 schlicht nicht nutzbar. Es schade auch der gesamten PC-Branche: Eigentlich sollte ein neues Betriebssystem die Umsätze um 40 Prozent beflügeln und sie nicht um 20 Prozent nach unten ziehen, sagte Newell.

In einem ersten Praxistest ließ sich das Spiel problemlos installieren und für einige Stunden fehlerfrei spielen. Wer das Spiel noch nicht unter Windows erworben hat, kann es im Steam Shop für 20 Euro erwerben.


eye home zur Startseite
Lord Gamma 08. Feb 2013

MS versucht irgendwelche Hardware zu bedienen? Ich bitte dich, lies bitte mal folgenden...

Scorcher24 08. Feb 2013

Das ist kein Bug. Das ist by design, da die Valve Spiele noch nicht mit dem neuen...

DeMonToll 07. Feb 2013

Kenn ich gut, wobei Dota2 eigentlich schon ganz gut über Wine läuft^^. so long DeMon



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH über SLP Personalberatung GmbH, Rottenburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Esri Deutschland GmbH, Hannover, Leipzig, Kranzberg
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. NSA + CIA

    Cok3.Zer0 | 13:57

  2. Re: Wozu?

    slead | 13:56

  3. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    NaruHina | 13:56

  4. Re: Nicht machbar

    Trollversteher | 13:56

  5. Re: Cloud Home

    dantist | 13:56


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel