Valve Software entwickelt Steam und Spiele wie Portal 2.
Valve Software entwickelt Steam und Spiele wie Portal 2. (Bild: Valve Software)

Steam Box Valve will so bald keine Spielekonsole anbieten

Valve baut derzeit keine PC-Spielekonsole, sondern bereitet sich auf die Steam Big Picture Mode UI vor. Ganz ausschließen will Valve-Sprecher Doug Lombardi eine Steam Box aber offenbar nicht.

Anzeige

Es wird wohl so bald keine Steam Box geben. Valve-Sprecher Doug Lombardi gab gegenüber der Redaktion von Kotaku an, dass Valve in naher Zukunft keine eigene Spielekonsole herstellen werde. Dass Valve irgendwann Hardware anbieten werde, wollte er dennoch nicht ausschließen und bestätigte das auch auf weitere Nachfrage von Kotaku.

Im Moment bereitet Valve die Steam Big Picture Mode UI vor, die den Onlinespieledienst Steam und darüber vertriebene Spiele leichter auf PCs nutzbar macht, die an einen Fernseher oder Projektor angeschlossen sind. Außerdem gebe es einige unterschiedliche Experimente mit biometrischem Feedback und ähnlichen Dingen, so Lombardi zu Kotaku. Über vieles davon sei aber schon häufiger geredet worden.

Damit dürfte Lombardi auch die Kooperation mit Razer meinen. Der Zubehöranbieter Razer und Valve kündigten kürzlich an, dass die Razer-Hydra-Bewegungssteuerung fortan stärker von Steam und zumindest von Valve-eigenen Spielen unterstützt würde. Razer hofft nun, dass auch andere Spieleentwickler folgen und die beiden Hydra-Controller unterstützen.


anonfag 11. Mär 2012

Nun habt ihr mich auf Ideen gebracht :D Muss mir einen Cube PC bauen xD

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Magento Web Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried (bei München)
  3. Mitarbeiter (m/w) IT-Fachfunktion International Projects
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. IT Senior Consultant (m/w) Debitoren Management System
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VLC-Hauptentwickler

    "Appstores machen Kopfschmerzen"

  2. Torrent

    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

  3. Freier Videocodec

    Daala muss Technik patentieren

  4. Android-Konsole

    Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar in Ouya

  5. Andrea Voßhoff

    Datenschutzbeauftragte jetzt gegen Vorratsdatenspeicherung

  6. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  7. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  8. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  9. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  10. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

    •  / 
    Zum Artikel