Start: Windows 8 für alle
Windows 8 im Laden und als Download verfügbar (Bild: Microsoft)

Start Windows 8 für alle

Ab heute wird Windows 8 offiziell verkauft, sowohl einzeln als auch vorinstalliert auf PCs und Tablets. Wer umsteigen will, kann Windows 8 Pro derzeit für 30 Euro als Download kaufen.

Anzeige

Es ist ein riskantes Unterfangen, das Microsoft mit Windows 8 unternimmt, denn das neue Windows ist anders als alle Vorgänger. Die einst Metro genannte neue Oberfläche wurde in erster Linie für Geräte mit Touchscreen entwickelt, die sich in der Bedienung vom klassischen Desktop unterscheidet, den es aber weiterhin gibt. Apps, die in der neuen Oberfläche laufen sollen, müssen für das neue API Windows Runtime geschrieben werden, und so ist die Auswahl an Windows-8-Apps noch sehr übersichtlich. Aber auch bestehende Windows-Programme können unter Windows 8 im Desktop weiterhin verwendet werden.

Eine Golem.de-App für Windows 8 steht im Windows Store zum Download bereit. Seit Veröffentlichung der ersten Version Ende August gab es zahlreiche Updates, in denen viele Anregungen von Nutzern umgesetzt und Fehler korrigiert wurden. So es ist mittlerweile möglich, Kommentare direkt in der App zu lesen, es gibt ein Live-Tile, das auf dem Homescreen auf neue Artikel hinweist, und auch die Schriftgröße kann verändert werden.

Wie sich Windows 8 in der Praxis schlägt, zeigt unser Artikel Windows 8 im Test: Microsoft kachelt los und eckt an. Doch Windows 8 hat viel mehr zu bieten als nur die neue Oberfläche, was wir in Windows 8: Die Neuerungen unter der Haube zusammenfassen.

Ab sofort im Laden und als Download

Ab heute kann nun jeder Windows 8 erwerben, dabei gelten bis zum 31. Januar 2013 Sonderpreise. Windows 8 Pro ist als Upgrade derzeit für 29,99 Euro als Download unter windows.com erhältlich. In einer Schachtel mit Datenträger kostet diese Version 59,99 Euro. Die einfachere Version Windows 8 ist derzeit gar nicht verfügbar, sie kommt erst mit dem Ende der Promotion-Aktion am 1. Februar 2013 auf den Markt.

Regulär soll die Upgradeversion Windows 8, die ab dem 1. Februar 2013 angeboten wird, sowohl als Download als auch in der Retail-Packung 119,99 Euro kosten. Windows 8 Pro soll es ab Februar nur noch im Handel und nicht mehr als Download für 279,99 Euro geben.

Eine Vollversion ist in Form der OEM-Version von Windows 8 und Windows 8 Pro ab sofort im Handel verfügbar. Windows 8 OEM kostet rund 92 Euro, Windows 8 Pro OEM rund 132 Euro.

Windows Upgrade Offer

Wer seit dem 2. Juni 2012 Windows 7 gekauft hat, kann im Rahmen der Windows Upgrade Offer für 14,99 Euro auf Windows 8 Pro umsteigen. Das Angebot gilt noch für PCs, die bis zum 31. Januar 2013 mit Windows 7 gekauft werden. Eingelöst werden kann das Angebot bis zum 28. Februar 2013.

Windows RT

Auch die ARM-Version Windows RT ist ab sofort erhältlich, allerdings nur vorinstalliert auf einem Tablet oder anderem Gerät. Dabei handelt es sich um eine eingeschränkte Version von Windows 8, auf der zwar die neuen Windows-8-Apps laufen, nicht aber klassische Desktopapplikationen. Einzige Ausnahme ist eine speziell angepasste Version von Microsoft Office, die mit Windows RT gleich mitgeliefert wird. Wer seine bestehenden Windows-Programme auch weiterhin nutzen will, muss zu einem Tablet oder anderen Gerät mit x86-Prozessor greifen, auf dem das reguläre Windows 8 läuft.

Surface ab sofort erhältlich

Auch Microsofts Tablet Surface mit Windows RT ist ab sofort erhältlich, allerdings nur online über den Microsoft Store. Das Tablet mit ARM-Prozessor kostet mit 32-GByte-Flash-Speicher ab 479 Euro. Eine Surface-Version mit Intel-Prozessor folgt erst Anfang 2013.

Daneben soll auch das Vivo Tab RT von Asus ab heute mit Windows RT verkauft werden. Anders als das Surface gibt es das Vivo Tab RT auch in einer Version mit integriertem UMTS ab 699 Euro. Zudem sind dann 64 GByte Flash-Speicher integriert.


kobain 22. Nov 2012

Hallo, habe jetzt erfolgreich die WIn8 RTM draufgespielt. Habe über MSDNAA einen Key für...

Katakaney 16. Nov 2012

Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, Win 8 ist noch nichts für ernsthafte Desktop...

Jakelandiar 30. Okt 2012

So war es bei mir auch. Dürfte ja laut meinem Vorposter aber nicht passieren wir hätten...

SaschaA 29. Okt 2012

alles klar das is jez kein flickwerk? icq zb leuft aufn desktop und fürs wetter haste ne...

seo-agency... 29. Okt 2012

in meiner gekauften Upgrade-Box waren zwei Datenträger 32/64 ... Nur zur Info also: der...

Kommentieren


Tablet Test, Vergleich und News - Tabletlounge.de / 26. Okt 2012

Ab heute wird Windows 8 verkauft



Anzeige

  1. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  2. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  3. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  4. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  5. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  6. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  7. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  8. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  9. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  10. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel