Abo
  • Services:
Anzeige
Boeing 787 auf dem Los Angeles International Airport
Boeing 787 auf dem Los Angeles International Airport (Bild: David McNew/Getty Images)

Start und Landung Benutzungsverbote für Elektronik in Flugzeugen sollen fallen

In den USA werden Passagiere bald beim Start und der Landung von Verkehrsflugzeugen ihre Unterhaltungselektronik benutzen dürfen. Mobilfunkverbindungen sollen nach dem Willen einer US-Kommission jedoch in dieser Flugphase verboten bleiben.

Anzeige

Die US-Behörden wollen der Flugsicherheitsbehörde der USA (Federal Aviation Administration) empfehlen, die Benutzung von Unterhaltungselektronik an Bord von Flugzeugen generell zu erlauben, auch beim Start und der Landung, was derzeit verboten ist. Dieses Verbot haben europäische Behörden ebenfalls durchgesetzt.

Allerdings sollen nur Geräte erlaubt werden, die aktuell nicht mit dem Internet verbunden sind, geht aus einem Bericht (kostenpflichtig) des Wall Street Journals hervor, das die Möglichkeit hatte, mit zwei Mitgliedern der Kommission zu sprechen, die ihre Empfehlung gegenüber der FAA aussprechen will. Das bedeutet, dass Flugreisende zwar E-Books lesen, Musik hören und Filme während der Start- und Landephase konsumieren dürfen, aber nur, wenn die Inhalte nicht direkt über eine Internetverbindung kommen.

Unterhalb von 10.000 Fuß (rund 3.000 Meter) sollen dem Bericht zufolge weiterhin keine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindungen aufgebaut werden dürfen. Größere Geräte als Tablets und Smartphones müssten in der Start- und Landephase aus Sicherheitsgründen aber verstaut werden. Das betrifft vor allem größere Notebooks.

Die Erlaubnis soll nur in Flugzeugen neuerer Bauart gelten, die die Emissionen der Geräte aushalten. Außerdem soll eine Testumgebung geschaffen werden, nachdem auch ältere Flugzeuge auf Verträglichkeit getestet werden können.

Nach Informationen des WSJ könnten schon gegen Ende des Jahres die bisherigen Verbote für einige Flugzeugtypen fallen. Das sind Maschinen, die Picozellen an Bord haben, mit denen Passagiere ihre Handys nutzen können, um über eine Satellitenverbindung des Flugzeugs oder über Bodenstationen telefonieren zu können. Hier würde sich die Überprüfung erübrigen, ob Unterhaltungselektronik genutzt werden könne oder nicht.

Ob europäische Behörden der Verbotsaufhebung folgen, bleibt abzuwarten.


eye home zur Startseite
neocron 03. Okt 2013

jupp, und es ist und bleibt falsch! Und ich mache es nicht weil ich meine es waere...

skoda 01. Okt 2013

geht wohl auch eher drum das der typ in der reihe vor mir nicht die ganzen 8 std im...

leed 01. Okt 2013

Generell sendet jedes elektronische Gerät Funkwellen... deine Kopfhörer z.B. sind wie...

neocron 01. Okt 2013

schonmal mit nem Handy neben einem Lautsprecher oder Bildschirm gestanden? und nun...

Sharra 01. Okt 2013

Die wenigstens Airlines wollen überhaupt Wlan oder andere Zugänge anbieten. Das kanns...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  3. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 699,00€
  3. 24,96€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 07:05

  2. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    demokrit | 07:03

  3. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    crazypsycho | 06:51

  4. Re: Warum wird die Netzabdeckung nicht auf die...

    thesmann | 06:45

  5. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    DetlevCM | 06:42


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel