Abo
  • Services:
Anzeige
Marc Newson, U2-Sänger Bono und Apple-Chefdesigner Jony Ive auf einer Versteigerung in New York
Marc Newson, U2-Sänger Bono und Apple-Chefdesigner Jony Ive auf einer Versteigerung in New York (Bild: Cindy Ord/Getty Images)

Stardesigner: Marc Newson geht zu Apple

Bislang hat Stardesigner Marc Newson nur sehr spezielle Einzelstücke für Apple entworfen. Nun ist er ins Team von Chefdesigner Jony Ive gewechselt.

Anzeige

Apple hat mit Marc Newson einen weltbekannten Industriedesigner angeheuert. Der Brite werde zum Team von Apples Chefdesigner Jony Ive gehören, berichtete das Magazin Vanity Fair unter Berufung auf Apple. Newson erfüllte zuvor Aufträge unter anderem für den Sportwarenhersteller Nike, den Autobauer Ford und Qantas Airways. Einige seiner Arbeiten sind im Museum of Modern Art (MoMA) in New York ausgestellt. Newson und Ive sind seit Jahren als enge Freunde bekannt. Newson gehöre zu den einflussreichsten Designern seiner Generation, sagte Ive dem Magazin. Newson zeigte sich "sehr stolz", nun dem Apple-Team anzugehören.

Vor dem erwarteten Start einer Smartwatch holte sich das Unternehmen zuletzt verstärkt führende Köpfe aus der Modebranche. So wurde der Chef des französischen Modehauses Yves Saint-Laurent, Paul Deneve, mit "Spezialprojekten" betraut. Und für die Apple-Läden ist jetzt die frühere Chefin des Bekleidungskonzerns Burberry, Angela Ahrendts, zuständig. Laut Vanity Fair behält Newson seinen Wohnsitz in Großbritannien, er soll jedoch häufig zu Apples Firmensitz nach Cupertino fliegen. Apple wollte nicht bestätigen, dass Newson an der Entwicklung seiner Computeruhr beteiligt sei.

Ive und Newson hatten im vergangenen Jahr für eine Wohltätigkeitsversteigerung des Auktionshauses Sotheby's in New York einzigartige Produkte von Apple entworfen. Ein rot eloxierter Mac Pro wurde für 977.000 US-Dollar versteigert. Das Auktionshaus erwartete zuvor, dass dieses Modell nur 60.000 US-Dollar erzielen könne. Zu seiner Ausstattung war nichts bekannt. Weltweit sollte es nur ein einziges Exemplar in dieser Farbe geben.

Ein Paar rotgoldener Apple Earpods wurde für 461.000 US-Dollar versteigert. Zuvor hatte das Auktionshaus geschätzt, dafür maximal 25.000 US-Dollar zu bekommen.

Die mit einem speziellen Gehäuse versehene Leica-Kamera, die durch ihr Lochmuster an einen alten Mac Pro erinnert, ging für stolze 1,8 Millionen US-Dollar weg.

Eine Kamera für Pentax entwarf der australische Designer ebenfalls: Die Pentax K-01 war die erste Systemkamera des japanischen Unternehmens mit APS-C-Sensor. Im Test von Golem.de schnitt sie trotz ihres ungewöhnlichen Designs gut ab.


eye home zur Startseite
User_x 08. Sep 2014

...meinte der blinde zum schielenden...? ;)

quadronom 07. Sep 2014

Tja, ich dachte da jetzt mehr an die kleinen versteckten Dinger, die irgendwo rumwedeln...

User_x 07. Sep 2014

mir gehts net ums design... wenn ich das ding als nachbau für 50.000 nur wegen des lacks...

Kakiss 07. Sep 2014

Ich denke man wird es wenn man sein Design gut verkaufen kann und es der momentanen Mode...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. Signavio GmbH, Berlin
  3. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Äußerst fragewürdiger Einfluss

    Seraphim0815 | 14:49

  2. Re: Verstehe ich das Richtig?

    Faksimile | 14:43

  3. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Bouncy | 14:42

  4. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  5. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel