Anzeige
Artwork Starcraft 2
Artwork Starcraft 2 (Bild: Blizzard)

Starcraft 2: Blizzard über Grafik und Tools in Patch 1.5

Artwork Starcraft 2
Artwork Starcraft 2 (Bild: Blizzard)

Mit dem bislang größten Update für Starcraft 2 will Blizzard unter anderem erste Vorbereitungen für die Erweiterung Heart of the Swarm treffen. Neben neuen Funktionen soll es Änderungen an der Benutzerführung und den Grafikopitionen geben, dazu kommen weitere Tools.

Mit einer neuen Funktion namens "Arcade" sollen Spieler nach der Installation von Patch 1.5 für Starcraft 2 einen deutlich verbesserten Überblick über laufende Partien, die Bewertungen von anderen Spielern, Hilfstexte, die Unterstützung von Screenshots und mehr bekommen, schreibt Game Director Dustin Browder von Blizzard im offiziellen Blog. Seinen Angaben zufolge wird es sich bei Patch 1.5 um das bislang größte Update für das Echtzeitstrategiespiel handeln - einen Termin nennt er noch nicht. Der Patch sei außerdem mit einer Reihe von Änderungen an der Benutzerführung, dem Anti-Aliasing und dem Streaming der erste Schritt hin zur Erweiterung Heart of the Swarm.

Anzeige

Blizzard will außerdem die Art Tools veröffentlichen, mit denen das Team Grafik für Starcraft 2 erstellt. Bereits jetzt sei das Team dabei, sich proaktiv an die Autoren von qualitativ hochwertigen Mods zu wenden und sie um Anregungen zu bitten und mit einer frühen Version von Patch 1.5 zu versorgen.

Auch die sozialen Funktionen will Blizzard überarbeiten. Das Team höre immer wieder Klagen darüber, dass die Server sich leer anfühlten oder dass es schwierig sei, andere Spieler zu finden. Die Entwickler hätten für derlei Probleme eine Reihe von gar nicht mal so aufwendigen Lösungen, etwa ein überarbeitetes Chatfenster und die Möglichkeit, sich mit Spielern etwa im gleichen Ort zusammenzuschließen.


eye home zur Startseite
grorg 15. Mär 2012

Es kommt nicht so toll, wenn die Kunden seit über 2 Jahren (Beta) nach Chatchannels...

Alf Edel 15. Mär 2012

also ich finde schon, dass Du hier ziemlich proaktiv an das ganze Thema rangehst, eh...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Produktmanager industrielle Datenkommunikation (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. SAP Modulbetreuer / Anwendungsentwickler HCM (m/w)
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. Leiter/in der Fachgruppe "IT-Fachverfahren"
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Eisenhüttenstadt

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Xbox Wireless Controller (kompatibel mit Windows 10 Geräten)
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Vanguard SRS" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    199,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Warum nicht gleich nen vollautomatisiertes...

    neocron | 23:48

  2. Tor ist unsicher geworden

    Thomas Kraal | 23:45

  3. Re: Frauen in der EDV ...

    Dadie | 23:38

  4. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    casaper | 23:38

  5. Re: Wieder nach Hause geschickt zu werden

    Snoozel | 23:31


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel