Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Electronic Arts)

Star Wars The Old Republic ab 15. November 2012 Free-to-Play

Angekündigt war es schon länger, jetzt hat Electronic Arts weitere Details über die Umstellung von Star Wars: The Old Republic bekanntgegeben - Mitte November 2012 ist es so weit.

Anzeige

Der Großangriff auf World of Warcraft ist gescheitert: Gut ein Jahr nach dem Start von Star Wars: The Old Republic stellt Electronic Arts das Geschäftsmodell um. Ab dem 15. November 2012 ist kein Abo mehr nötig, stattdessen können Spieler grundsätzlich kostenlos das Lichtschwert schwingen. Sie bekommen Zugriff auf alle acht Klassen und können ihren Charakter bis zur derzeitigen Maximalstufe, Stufe 50, aufbauen. Spieler können künftig im Kartellmarkt allerlei Ingame-Gegenstände kaufen. Dazu brauchen sie Kartellmünzen, die sie entweder in kleinen Mengen im Spiel bekommen - oder für echte Euro besorgen.

Laut Electronic Arts bekommen Abonnenten oder Nutzer von Spielzeitkarten zum Free-to-Play-Start abhängig von der Laufzeit ihrer Mitgliedschaft nachträglich Kartellmünzen gutgeschrieben. Das aktuelle Guthaben an Kartellmünzen ist nach dem Einloggen auf der persönlichen Profilseite sichtbar. Zum Free-to-Play-Start werden einmalig weitere 250 Kartellmünzen hinzugefügt. Ehemaligen Abonnenten, die ihr Abo bis zum 20. Dezember 2012 reaktivieren, erhalten Kartellmünzen für sämtliche Monate bis zum 15. November 2012 gutgeschrieben, in denen das Abonnement bestand.


Rulf 14. Nov 2012

tja dann versteh ich nicht, wie die neue kunden werben wollen...mit anderen spielregeln...

cepe 12. Nov 2012

Wer das Spiel noch nicht kennt, der Story-(Level)Bereich ist wirklich sehenswert. Es gibt...

Trollfeeder 12. Nov 2012

Hmm! Schau mal hier. Vielleicht ein Zeitvertreib bis jemand etwas anderes auf den Markt...

Endwickler 12. Nov 2012

Normale Menschen schreiben "fiel" und Substantive am Anfang groß und so weiter. Davon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler (m/w) Materialwirtschaft / Beschaffungslogistik (SAP MM)
    Deutz AG, Köln-Porz
  2. Power User IT Systeme Sales (m/w)
    EOS GmbH Electro Optical Systems, München
  3. Mitarbeiter Entwicklung (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Leipzig
  4. IT-Administrator (m/w)
    Wellemöbel GmbH, Bad Lippspringe

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  2. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€
  3. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Hinweis auf Headset-Eingang am Controller

  2. SoC

    Konkurrent will Broadcom für 35 Milliarden Dollar kaufen

  3. Projekthoster

    Sourceforge bündelt Adware in Gimp-Downloads

  4. Thinkpad 10

    Lenovos Windows-10-Tablet bekommt den neuen Atom X7

  5. Magic View

    Lenovo zeigt Smartwatch mit projiziertem zweiten Display

  6. Lenovo Cast

    Streaming-Kästchen unterstützt Miracast und DLNA

  7. Twitch.tv

    Kein "Adult Only" - aber USK-18

  8. Tox

    Kostenloser digitaler Erpressungsdienst

  9. FTV-Skin für Kodi angeschaut

    Kodi bekommt eine Fire-TV-Oberfläche

  10. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Re: Besser als Apples Smat Watch

    al-bundy | 12:01

  2. Re: Wünschenswert

    Thug | 12:01

  3. Sourceforge war mal genial

    Unwichtig | 12:01

  4. Re: wofür denn einen Eingang am Controller?

    kylecorver | 12:00

  5. Re: Nur die USA kann auf sowas stolz sein

    violator | 11:57


  1. 11:36

  2. 11:32

  3. 11:04

  4. 11:02

  5. 10:55

  6. 10:41

  7. 10:22

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel