Star Wars: The Old Republic ab 15. November 2012 Free-to-Play
Star Wars: The Old Republic (Bild: Electronic Arts)

Star Wars The Old Republic ab 15. November 2012 Free-to-Play

Angekündigt war es schon länger, jetzt hat Electronic Arts weitere Details über die Umstellung von Star Wars: The Old Republic bekanntgegeben - Mitte November 2012 ist es so weit.

Anzeige

Der Großangriff auf World of Warcraft ist gescheitert: Gut ein Jahr nach dem Start von Star Wars: The Old Republic stellt Electronic Arts das Geschäftsmodell um. Ab dem 15. November 2012 ist kein Abo mehr nötig, stattdessen können Spieler grundsätzlich kostenlos das Lichtschwert schwingen. Sie bekommen Zugriff auf alle acht Klassen und können ihren Charakter bis zur derzeitigen Maximalstufe, Stufe 50, aufbauen. Spieler können künftig im Kartellmarkt allerlei Ingame-Gegenstände kaufen. Dazu brauchen sie Kartellmünzen, die sie entweder in kleinen Mengen im Spiel bekommen - oder für echte Euro besorgen.

Laut Electronic Arts bekommen Abonnenten oder Nutzer von Spielzeitkarten zum Free-to-Play-Start abhängig von der Laufzeit ihrer Mitgliedschaft nachträglich Kartellmünzen gutgeschrieben. Das aktuelle Guthaben an Kartellmünzen ist nach dem Einloggen auf der persönlichen Profilseite sichtbar. Zum Free-to-Play-Start werden einmalig weitere 250 Kartellmünzen hinzugefügt. Ehemaligen Abonnenten, die ihr Abo bis zum 20. Dezember 2012 reaktivieren, erhalten Kartellmünzen für sämtliche Monate bis zum 15. November 2012 gutgeschrieben, in denen das Abonnement bestand.


Rulf 14. Nov 2012

tja dann versteh ich nicht, wie die neue kunden werben wollen...mit anderen spielregeln...

cepe 12. Nov 2012

Wer das Spiel noch nicht kennt, der Story-(Level)Bereich ist wirklich sehenswert. Es gibt...

Trollfeeder 12. Nov 2012

Hmm! Schau mal hier. Vielleicht ein Zeitvertreib bis jemand etwas anderes auf den Markt...

Endwickler 12. Nov 2012

Normale Menschen schreiben "fiel" und Substantive am Anfang groß und so weiter. Davon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen
  3. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel