Artwork von Star Wars: The Old Republic
Artwork von Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Star Wars Die Macht ist mit Electronic Arts

Spiele auf Basis von Star Wars entstehen künftig nur bei EA: Der Publisher hat sich von Disney die Exklusivrechte an Hardcorespielen mit Lichtschwert & Co gesichert. Die Studios Bioware, Dice und Visceral sollen an neuen Titeln arbeiten.

Anzeige

Für viele Spieler ist Electronic Arts eher die dunkle Seite der Macht - trotzdem hat der Medienkonzern Disney dem Publisher nun für mehrere Jahre die Exklusivlizenz an Spielen auf Basis von Star Wars verkauft. Dabei geht es um Programme für die Zielgruppe der Core-Gamer. Die Rechte für Mobile-, Social- und eher einfach gestrickte Onlinespiele behält Disney. Zu finanziellen Details der Vereinbarung haben sich die beiden Firmen nicht geäußert.

EA-Markenchef Frank Gibeau kündigt an, dass die Studios Dice (Battlefield) und Visceral (Dead Space) neue Spiele entwickeln sollen. Auch Bioware, das sich dank The Old Republic bereits mit Star Wars auskennt, soll weitere Games produzieren. Nach Angaben von Gibeau sollen sich die neuen Spiele zwar an die Krieg-der-Sterne-Welt anlehnen, aber vollständig neue Inhalte bieten - simple Filmumsetzungen soll es also zumindest vorerst nicht geben. Alle Titel sollen auf der Frostbite-3-Engine von Dice basieren.

Bislang hat sich in erster Linie Lucas Arts um Star-Wars-Spiele gekümmert. Allerdings hat Disney das legendäre Studio Anfang April 2013 geschlossen.


derKlaus 08. Mai 2013

Kann man durchaus so sagen. MMOs sind bei mir seit etwa 10 Jahren aber schon kein Thema...

dEEkAy 07. Mai 2013

Als ich damals Battlefront 1 und 2 gezockt hab, hab ich sofort die nähe zu Battlefield...

ichbinhierzumfl... 07. Mai 2013

ja ne stimmt, der ansatz passt ebenso mit den "majorlabels" ich glaub ne genaue...

Bigfoo29 07. Mai 2013

Das fing schon viel früher an... Fleischjäger, die einem echten Jedi Probleme machen...

ichbinhierzumfl... 07. Mai 2013

solang da nix explizites steht, bleibe ich ebenfalls bei canceled :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Microsoft SQL Server Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Dienstsitz München, Einsatzgebiet Raum München/Ingolstadt
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  4. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel