Abo
  • Services:
Anzeige
Audi Metro soll Elektroauto für 25.000 Euro werden.
Audi Metro soll Elektroauto für 25.000 Euro werden. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Stadtflitzer: Audi will günstiges Elektroauto anbieten

Als Fahrzeug in der Größe des A2 ist Audis neues Elektroauto konzipiert, das laut Pressebericht 2019 auf den Markt kommen soll. Der Audi Metro soll rund 25.000 Euro kosten.

Audi will nicht nur teure Elektroautos der Oberklasse, sondern auch kleinere und bezahlbare Modelle bauen. Der Audi Metro soll den Einstieg machen. Die Autozeitung berichtet, dass die Volkswagen-Tochter das Fahrzeug als City-SUV plane. Zu dieser Fahrzeugklasse gehört auch der Opel Mokka, den es aktuell nur mit Verbrennungsmotoren gibt. Den Plan, preiswerte Elektroautos anzubieten, kündigte Audi-Chef Rupert Stadler schon im Juli 2016 an.

Anzeige

Der Audi Metro soll vom Design her an den Kleinwagen A2 angelehnt sein. Auf der IAA 2011 zeigte Audi sogar schon einmal ein Konzeptelektroauto in dieser Größe. Der A2 Concept verschwand danach aber wieder. Nun könnte die Zeit reif sein, weil auch die Akkutechnik Fortschritte gemacht und Konzernmutter Volkswagen den Modularen Elektrobaukasten (MEB) entwickelt hat, auf den alle Konzernunternehmen Zugriff haben sollen. Er ist auf reinen Elektroantrieb ausgerichtet.

Laut Autozeitung soll der Audi Metro 2019 auf den Markt kommen und ab 25.000 Euro erhältlich sein. Das Fahrzeug soll je nach Akku eine Reichweite von 250 bis 500 km erreichen. Das wäre ein großer Fortschritt für ein so kleines Fahrzeug. Bisher kommt beispielsweise der Nissan Leaf mit dem 30-kWh-Akku gemäß NEFZ-Zyklus auf 250 km Reichweite.

Audi will 2018 ein Elektro-SUV mit 500 Kilometern Reichweite auf den Markt bringen. Der Q6 E-Tron wird gegen den bereits erhältlichen Tesla X positioniert. Mit seiner Reichweite könnte er den Tesla schlagen. Die Studie eines elektrischen Geländewagens stellte Audi bereits im September auf der IAA 2015 in Frankfurt vor.


eye home zur Startseite
stiGGG 21. Sep 2016

Heutzutage braucht man mindest einen 4,2 TDI mit 400PS um 2 Pferde spazieren zu fahren...

Mithrandir 21. Sep 2016

HTML 5-Player + keine Werbung ist schon ein Argument. Hier hüpft jedenfalls nix, und...

ongaponga 21. Sep 2016

Die gleiche Logik kann man auch bei den Verbrennern anwenden, nur in abfallender...

triplekiller 21. Sep 2016

denke das geht

gigman 21. Sep 2016

Der Tesla hat ja nicht einmal Radar nach hinten bzw. Stereo-Kameras vorne. Die sollten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  3. e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 14,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 05:42

  2. Re: Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    maxule | 04:31

  3. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    unbekannt. | 04:10

  4. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  5. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel