Abo
  • Services:
Anzeige
Das Regierungsgebäude der Stadt Zug
Das Regierungsgebäude der Stadt Zug (Bild: Baikonur/CC-BY-SA 3.0)

Stadt Zug: Beim Bürgeramt kann jetzt mit Bitcoin gezahlt werden

Stadtverwaltungen gelten nicht gerade als Hort der Modernität. In der Schweiz soll sich das jetzt ändern. Denn in der Stadt Zug kann ab Sommer mit Bitcoin gezahlt werden.

Die Schweizer Stadt Zug hat ein Experiment gestartet: Ab dem 1. Juli können Einwohner bestimmte Leistungen der Stadtverwaltung in Bitcoin bezahlen. Die Stadt will bis Ende des Jahres Erfahrungen mit der Digitalwährung sammeln und einen Dialog mit Finanz-Startups beginnen.

Anzeige

Das Pilotprojekt gilt für Zahlungen bis zu 200 Schweizer Franken und ist auf "gebührenpflichtige Leistungen der Einwohnerkontrolle" beschränkt. Ende des Jahres sollen die Erfahrungen dann evaluiert werden.

Die Stadt Zug bezeichnet sich wegen verschiedener Neuansiedlungen von IT-Unternehmen als Crypto-Valley. In der Pressemitteilung ist jedoch lediglich von 15 Unternehmen aus der Finanzbranche die Rede, die sich in der Region angesiedelt haben.

Ein Student soll den Anstoß gegeben haben

Die Initiative der Stadtverwaltung geht laut eines Berichts der NZZ auf einen Studenten zurück, der den "in technischen Fragen nicht so versierten Politikern" die Kryptowährung erklärt haben soll. Daraufhin habe der Stadtschreiber selbst ein Bitcoin-Konto eröffnet und die Sache interessant gefunden.

Niklas Nikolasjen vom Startup Bitcoin Suisse AG sagte der NZZ: "Das ist weltweit das erste Mal, dass auf staatlicher Ebene Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptiert werden". Die Stadt Zug bezeichnet den Schritt als Weiterentwicklung der eigenen Modernisierungsstrategie: "Im Rahmen unserer Strategie Zug 2035 wollen wir frühzeitig Erfahrungen mit solchen Technologien sammeln", sagte Stadtpräsident Dolfi Müller. Wenn die Stadt zur Smart City weiterentwickelt werden soll, sei im Bereich der Finanzdienstleistungen mehr Offenheit notwendig, sagte er.


eye home zur Startseite
Funny77 12. Mai 2016

Warum nicht? Denke mal die haben da auch einen Dienstleister wie Bitpay dahinter, der...

Bill Carson 10. Mai 2016

Die Stadt Zug macht sich interessant für Dienstleister in dem Bereich, und zwar nicht nur...

Bill Carson 10. Mai 2016

Dafür gibt es bereits Automatismen, die den ausgegebenen BTC-Betrag direkt wieder kaufen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  2. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Bielefeld
  3. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  4. FHE3 GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (täglich neue Deals)
  3. 900$/815,11€ mit Gutscheincode: CIVILTOP

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: Schutzmaßnahmen?

    Rulf | 22:32

  2. Finde ich sinnvoll

    nightmar17 | 22:31

  3. Re: Aus der Zeit gefallen

    g3kko | 22:28

  4. Re: nicht eher O2?

    GenXRoad | 22:27

  5. Re: Und dann wundert man sich, das das Auto sooft...

    thinksimple | 22:27


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel