Artwork von Tomb Raider
Artwork von Tomb Raider (Bild: Square Enix)

Square Enix Auch Lara kann die Bilanz nicht retten

Mit Hitman, Tomb Raider und Sleeping Dogs hat Square Enix in letzter Zeit richtig gute Spiele veröffentlicht - und rutscht trotzdem im Gesamtjahr wegen enttäuschender Verkaufszahlen ins Minus.

Anzeige

Ein starkes Produkt, sehr viel Werbeaufwand in den USA und in Europa - trotzdem hat sich Tomb Raider nur vergleichsweise schwach verkauft. Bis Ende März 2013 hat Square Enix von dem Titel offiziell nur 3,4 Millionen Exemplare abgesetzt. Ähnlich enttäuschend war trotz hoher Qualität offenbar der Absatz von Hitman: Absolution und Sleeping Dogs, was dem japanischen Publisher Square Enix im Ende März 2013 abgelaufenen Geschäftsjahr ein Minus beschert hat.

Der Gesamtumsatz ist gegenüber dem Vorjahr zwar um 15,7 Prozent auf rund 148 Milliarden Yen (rund 1,12 Milliarden Euro) gestiegen. Aber unter dem Strich kam ein Nettoverlust von 13,7 Milliarden Yen (rund 104 Millionen Euro) heraus - im Vorjahr wurde noch ein Gewinn in Höhe von 6,06 Milliarden Yen (45,9 Millionen Euro) erreicht. Ein weiterer Grund für den Verlust sind Abschreibungen und Umstrukturierungen. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich übrigens trotzdem erhöht: von rund 3.400 auf rund 3.700 weltweit.

Für die Zukunft hat sich das Unternehmen vorgenommen, die Produktionszyklen neuer Titel zu verkürzen und damit die Kosten zu senken. Das Management will außerdem verstärkt neue Plattformen wie Smartphones und Tablets ins Visier nehmen und künftig das Portfolio stärker am Geschmack in den einzelnen Regionen der Welt ausrichten, so dass im aktuellen Geschäftsjahr wieder ein Plus in Höhe von 3,5 (rund 26,5 Millionen Euro) bis 6 Milliarden Yen (rund 45,5 Millionen Euro) anfällt.

Das Spielepublishing ist das wichtigste Geschäftsfeld von Square Enix. Auf Platz 2 folgt der Betrieb von Arcadehallen in Japan - aber auch dieses Business schwächelt derzeit spürbar.


Natchil 19. Sep 2013

Nö. Tomb Raider und Hitman fand ich genial, sag was du willst.

MrBrown 16. Mai 2013

Ich kann z.B. kaum für mich nennenswerte PS1 Spiele aufzählen. Für die Dreamcast fallen...

MrBrown 15. Mai 2013

Diese Hardcorefans sind aber nicht "die Spieler", sondern nur eine klitzekleine...

sh4itan 15. Mai 2013

Hier wird ja auch nur subjektiv bewertet und nicht auf Basis von Statistiken...

Wakarimasen 14. Mai 2013

Prima eine verminderte Entwicklungszeit das ist der Anfang einer langen Serie schlechter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) technischer Filialsupport
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt bei Flensburg
  2. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  3. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel