Sprachtelefonie: Deutsche telefonieren weniger im Festnetz
(Bild: Christopher Furlong/Getty Images)

Sprachtelefonie Deutsche telefonieren weniger im Festnetz

Im Jahr 2011 hat jeder in Deutschland im Durchschnitt 39 Stunden im Festnetz telefoniert, das war etwas weniger als im Vorjahr. Der Mobilfunk legte dagegen zu.

Anzeige

Die Nutzung der Sprachtelefonie im Festnetz geht weiter zurück. Die Summe der aus dem Festnetz abgehenden Gesprächsminuten in Deutschland sank im Jahr 2011 um zwei Prozent auf 191 Milliarden, erklärte der IT-Branchenverband Bitkom unter Berufung auf Angaben der Bundesnetzagentur.

"Noch steht das Festnetz in Deutschland für zwei Drittel der Gesprächszeit", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Im Jahr 2011 telefonierte jeder Deutsche im Schnitt 39 Stunden im Festnetz.

Die Zahl der im Festnetz über IP-basierte Dienste abgewickelten Gesprächsminuten stieg 2010 auf 21 Prozent. 2009 lag der Anteil bei 18 Prozent.

Die Zahl der aus dem Mobilfunk abgehenden Gesprächsminuten stieg vom Jahr 2009 auf 2010 um rund zehn Prozent. Hier legte der Bitkom jedoch keine Zahlen für das Jahr 2011 vor. Auch fehlten absolute Zahlen für die Gesprächsminuten aus dem Mobilfunknetz.

Der Rückgang der Festnetztelefonie verläuft in Deutschland jedoch langsamer als in anderen Ländern. So telefonieren hierzulande nur zwölf Prozent der Haushalte ausschließlich mit dem Handy, Deutschland liegt damit im europäischen Vergleich zurück. Mehr als die Hälfte der Festnetzkunden nutzt Bündelprodukte mit Flatrates für Festnetztelefonie und DSL-Internetzugang.

Nach früheren Angaben des Bitkoms gab es im Jahr 2011 rund 27,6 Millionen schnellere Internetanschlüsse im Festnetz. Das entspricht einem Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 87 Prozent der Anschlüsse entfallen auf DSL, 13 Prozent auf das Kabelnetz sowie weitere Anschlussarten. Für das laufende Jahr 2012 wird mit einem weiteren Zuwachs aller Anschlüsse um 1,9 Prozent auf 28,1 Millionen gerechnet. Der Großteil der Menschen in Deutschland nutzt einen Anschluss mit einer Geschwindigkeit zwischen 2 MBit/s und 10 MBit/s. 12,5 Prozent der Bundesbürger haben einen Anschluss mit weniger als 2 MBit/s.


misterunknown 20. Feb 2012

made my day xD

volkskamera 20. Feb 2012

Und was können wir jetzt mit diesen Informationen anfangen? Außerdem wundert mich das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwarearchitekt (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Universität Passau, Passau
  3. Mitarbeiter (m/w) für den 2nd / 3rd Level Support
    Reply GmbH & Co. KG, München
  4. Senior System Engineer Java / Datenbanken (m/w)
    santix AG, München (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Batman Wochenend-Deal bei Steam
  2. VORBESTELL-TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Angriff auf kritische Infrastrukturen

    Bundestag, bitte melden!

  2. Mark Shuttleworth

    Canonical erwägt offenbar Börsengang

  3. Amazon

    Fire TV Stick für 29 Euro

  4. Umfrage

    US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten

  5. Mozilla

    Firefox personalisiert Werbung mit Browserverlauf

  6. Tracking auf Unternehmensseiten

    Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht

  7. Kursk

    U-Boot-Drama als Computerspiel

  8. Deep Beat

    Der Computer rappt besser

  9. Fahrdienst

    Uber testet autonome Autos in Pittsburgh

  10. Google I/O

    Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  3. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

  1. Re: Bester Rapper?

    neocron | 14:58

  2. Ich hab ...

    MrReset | 14:56

  3. keine Abkehr vom Kapitalismus

    cicero | 14:55

  4. Wichtiger Teil des Internets?

    non_sense | 14:55

  5. [] akzeptierter, legaler und...

    F4yt | 14:55


  1. 14:21

  2. 14:08

  3. 13:54

  4. 13:44

  5. 12:59

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel