Anzeige
Die Diktierfunktion im Display des 7er BMWs
Die Diktierfunktion im Display des 7er BMWs (Bild: BMW)

Spracherkennung Der 7er BMW bittet während der Fahrt zum E-Mail-Diktat

BMW will den neuen 7er und später auch den 3er mit Dragon Drive Messaging von Nuance ausstatten. Damit können während des Fahrens E-Mails und SMS vorgelesen und diktiert werden.

Anzeige

Dragon Drive Messaging soll in den 2012er Modellen des 7er BMW und später auch in den Modellen der 3er Serie verfügbar sein. Damit können direkt aus dem Fahrzeug heraus E-Mails und SMS empfangen und verarbeitet werden. Die Steuerung ist vollständig sprachbasiert.

Eingehende Informationen werden vorgelesen und mit einer Spracherkennung können der Fahrer und die Passagiere darauf antworten. Damit das System funktioniert, muss der BMW mit dem Navigationssystem Professional und dem Telematikdienst BWM Assist sowie der Bluetooth-Option ausgerüstet sein. Das Handy des Benutzers muss über Bluetooth verfügen und mit dem BWM verbunden sein, damit der E-Mail-Versand funktioniert. Eine Liste von kompatiblen Geräten für BMW Connecteddrive, die Dragon Drive Messaging unterstützen, hat BMW online veröffentlicht.

Nuance verspricht, dass der Fahrer zur Benutzung des Systems weder die Hände vom Steuer noch den Blick von der Straße abwenden muss. Wie bei einer Spracherkennung am PC können auch mit der mobilen Version Zeilen, Absätze, Satzzeichen und Ähnliches mitdiktiert werden. Zusätzlich zur Diktierfunktion kann über das "Professional-Navigationssystem" mit BMW Connecteddrive die Steuerung des Handys oder Navis per Sprachbefehl übernommen werden.

In den FAQ heißt es, dass die empfangenen Spracheingaben zu Nuance übermittelt und dort ausgewertet werden. Die Spracherkennung erfolgt also nicht im Fahrzeug, sondern bei Nuance. Dieses Prinzip verfolgt Nuance auch bei der kostenlosen Spracherkennungsapp Dragon Dictation für iOS.

Dragon Drive Messaging soll ab Juli 2012 in BMW-Fahrzeugen in sechs Sprachen, darunter Deutsch, verfügbar sein. Das System ist nicht kostenlos. Zwar können Käufer eines BMWs Dragon Drive Messaging 60 Tage kostenlos testen, doch danach muss der Dienst abonniert werden. Die Mindestlaufzeit liegt bei einem Jahr. Der 7er BMW soll noch im Juli 2012 auf den Markt kommen.

Nachtrag vom 10. Juli 2012, 10:25 Uhr

Nach Angaben einer Sprecherin von Nuance kostet der Service jährlich 25 Euro.


eye home zur Startseite
piabae 16. Aug 2012

. Das seh ich ganz genau so.... und wahrscheinlich wird sich dies auch niemals...

Dragoneer 20. Jul 2012

Stelle ich mir das als Verkehrsteilnehmer ziemlich gruselig vor, wenn hektische...

RS_ 10. Jul 2012

Natürlich kann das Dein Smartphone das auch, sogar während der Fahrt bei 180 km/h auf...

Suedfrucht 10. Jul 2012

Naja, das find ich jetzt doch ziemlich aus der Luft gegriffen... Das selbe könnte man ja...

MacGT 10. Jul 2012

Wer denkst du, bezahlt DEN Benzin den sonst? Also wenn du mir die Spritkosten übernimmst...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. BEATS Urbeats2, In-ear Headset für 49,99€)
  2. NUR HEUTE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss (Anniversary Edition Specialty Box) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited
    26,97€
  3. NUR HEUTE: Chappie / District 9 / Elysium (exklusiv bei amazon.de) [Blu-ray]
    12,97€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  2. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  3. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  4. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  5. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  6. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  7. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  8. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  9. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  10. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Re: Geld kommt zu Geld

    Stefan99 | 09:52

  2. Re: auch ein Offline-Unterricht wäre wichtig

    Moe479 | 09:51

  3. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    Moe479 | 09:46

  4. Re: Warum

    Keksmonster226 | 09:33

  5. Re: VOIP Nummer nicht zulässig?

    MüllerWilly | 09:30


  1. 10:08

  2. 09:16

  3. 13:13

  4. 12:26

  5. 11:03

  6. 09:01

  7. 00:05

  8. 19:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel