Abo
  • Services:
Anzeige
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer (Bild: American Automobile Association)

Sprachassistent: Siri lenkt Autofahrer stärker ab als Google Now

Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer (Bild: American Automobile Association)

Sprachassistenten sollen das Autofahren sicherer machen, doch beim Test eines US-Automobilclubs zeigte sich, dass die Lösungen von Google, Apple und Microsoft auch ablenken. Besonders negativ haben sich Cortana und Siri auf die Konzentration ausgewirkt.

Anzeige

Die American Automobile Association (AAA) hat mehrere Smartphone-Sprachassistenten untersucht und überprüft, wie stark diese beim Autofahren geistig ablenken. Eigentlich sollten Apples Siri, Google Now und Microsofts Cortana dem Autofahrer den Blick zum Smartphonebildschirm ersparen. Auch von den Autoherstellern bereits integrierte Sprachassistenten wurden untersucht.

  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)

Forscher der Universität Utah führten die Untersuchung durch. 257 Fahrer zwischen 21 und 70 Jahren nahmen an der Studie über die On-Board-Sprachassistenten teil, 65 weitere Fahrer zwischen 21 und 68 Jahren nutzten die Smartphoneassistenten.

Die Teilnehmer mussten sechs Aufgaben lösen, etwa eine Person aus der Kontaktliste anrufen, eine Telefonnummer frei wählen und Musik aussuchen. Dabei zeigte sich, dass nach längerer Benutzung praktisch kein Trainingseffekt entstand, und ältere Fahrer stärker abgelenkt wurden als jüngere.

Die fest eingebauten Systeme von Chevy, Buick und Toyota schnitten etwas besser ab als die Nachrüstlösungen der drei Anbieter Apple, Google und Microsoft. Diese erforderten soviel Aufmerksamkeit wie ein Telefonat, bescheinigten die Tester. Das entspreche einer moderaten Ablenkung.

Bei den Smartphone-Sprachassistenten schnitt Microsofts Cortana am schlechtesten ab und bekam die Note 3,8 auf einer Skala von 1 bis 5, wobei mit 5 die höchste Ablenkung gemeint war. Apples Siri erhielt die Note 3,4, während Google Now eine glatte 3 bekam. Die Ablenkung durch die drei Smartphone-Sprachassistenten bewertete der AAA mit hoch und stufte sie als gefährlich ein. Eine besonders schlechte Note von 4,6 erhielt Mazda.


eye home zur Startseite
bplhkp 27. Okt 2015

Wenn die Spracherkennung auf natürlich Sprache (so wie ein Beifahrer) reagieren würde...

tingelchen 27. Okt 2015

Habe gerade mal einiges ausprobiert. Google Now hat praktisch auf alles zugriff. Der...

root666 27. Okt 2015

Das hat Heise auch, also welche Seite soll man dann noch lesen? :P

Oldschooler 27. Okt 2015

Wie ich es heute morgen bei einem älteren Herren vor mir gesehen habe, der ca 5...

Oldschooler 27. Okt 2015

Die Ablenkung geschieht auch, wenn der Beifahrer die Sprache des Fahrers nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. (täglich neue Deals)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Thanks Microsoft and UA devs for making windows...

    sugarmummy | 15:16

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  3. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  4. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel