Abo
  • Services:
Anzeige
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten.
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten. (Bild: Beats)

Spotify-Konkurrent: Apples Musik-Streaming soll 10 US-Dollar im Monat kosten

Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten.
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten. (Bild: Beats)

Apples neuer Musik-Streaming-Dienst soll neue Kunden anlocken und wird vermutlich zum Entwicklerkongress WWDC in der zweiten Juniwoche vorgestellt. Einem Medienbericht zufolge soll der monatliche Preis bei 10 US-Dollar liegen, damit würde Beats Music direkt mit Spotify konkurrieren.

Anzeige

Apples Musikstreamingdienst Beats Music soll monatlich 10 US-Dollar kosten. Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte und vernetzte Wall Street Journal. Zum Entwicklerkongress WWDC am 8. Juni 2015 solle das Angebot vorgestellt werden, meldet die Wirtschaftszeitung. Mit diesem Preis wäre Beats Music ein unmittelbarer Konkurrent zu Spotify und anderen Diensten. Ursprünglich wurde sogar ein Preis von 8 US-Dollar im Monat kolportiert. In den USA verlangt Spotify für den Premium-Dienst ebenso wie Google Music monatlich 10 US-Dollar.

Ein kostenloses, händisch zusammengestelltes Musikangebot soll es ebenfalls geben, das mit Werbespots durchsetzt und von professionellen Musikern moderiert werden soll. Dazu sollen laut WSJ Dr. Dre, Q-Tip und Drake gehören.

Apple könnte Musik-Streaming zum Mainstream machen

Mit Apple könnte Musikstreaming nach Meinung der Zeitung zum Mainstream-Phänomen werden. Apple verfügt durch iTunes über Millionen von Kundenbeziehungen, die für den neuen Dienst gewonnen werden können. Kunden müssten nichts umstellen und könnten dieselbe Software und dieselben Geräte verwenden wie bisher.

Mit den drei Majors Universal Music, Sony und Warner sollen für Apples neues Angebot schon Verträge geschlossen worden sein. Inwieweit sich das kostenpflichtige Angebot davon unterscheidet, wird sich zeigen. Das Wall Street Journal mutmaßt über exklusive Inhalte und Vorabveröffentlichungen.

Apple hatte 2014 für drei Milliarden US-Dollar Beats Music übernommen und sich damit nicht nur die Kopfhörersparte des Unternehmens gesichert, sondern auch einen dazugehörenden, kleinen Streamingdienst.


eye home zur Startseite
Dwalinn 03. Jun 2015

klingt Fair

Anonymer Nutzer 02. Jun 2015

"Diese Statistik zeigt den Anteil der Nutzer von Google Play, iTunes, Soundcloud und...

dEEkAy 02. Jun 2015

Naja, ich müsste a) einen Vertrag mit Traffic-Inklusive für Apples Streaming Dienst...

katzenpisse 02. Jun 2015

So ein Quatsch. Eine Album-CD über 18 ¤ ist mir zwischen 1995 und 2005 nie...

Colonnel 02. Jun 2015

15 Millionen zahlende Benutzer weltweit (!) ist wohl eher Nischenanbieter.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Hays, Frankfurt
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. iPad Safari Router Passwort

    Reichler | 22:57

  2. Re: Nicht nur auf dem Land

    Spaghetticode | 22:53

  3. Re: Wo ist das Problem

    Shismar | 22:36

  4. Re: Weltweit werden 100 Milliarden...

    mahennemaha | 22:33

  5. Re: Manipulative Bildauswahl

    Benjamin_L | 22:31


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel