Abo
  • Services:
Anzeige
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten.
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten. (Bild: Beats)

Spotify-Konkurrent: Apples Musik-Streaming soll 10 US-Dollar im Monat kosten

Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten.
Beats Music soll 10 US-Dollar im Monat kosten. (Bild: Beats)

Apples neuer Musik-Streaming-Dienst soll neue Kunden anlocken und wird vermutlich zum Entwicklerkongress WWDC in der zweiten Juniwoche vorgestellt. Einem Medienbericht zufolge soll der monatliche Preis bei 10 US-Dollar liegen, damit würde Beats Music direkt mit Spotify konkurrieren.

Anzeige

Apples Musikstreamingdienst Beats Music soll monatlich 10 US-Dollar kosten. Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte und vernetzte Wall Street Journal. Zum Entwicklerkongress WWDC am 8. Juni 2015 solle das Angebot vorgestellt werden, meldet die Wirtschaftszeitung. Mit diesem Preis wäre Beats Music ein unmittelbarer Konkurrent zu Spotify und anderen Diensten. Ursprünglich wurde sogar ein Preis von 8 US-Dollar im Monat kolportiert. In den USA verlangt Spotify für den Premium-Dienst ebenso wie Google Music monatlich 10 US-Dollar.

Ein kostenloses, händisch zusammengestelltes Musikangebot soll es ebenfalls geben, das mit Werbespots durchsetzt und von professionellen Musikern moderiert werden soll. Dazu sollen laut WSJ Dr. Dre, Q-Tip und Drake gehören.

Apple könnte Musik-Streaming zum Mainstream machen

Mit Apple könnte Musikstreaming nach Meinung der Zeitung zum Mainstream-Phänomen werden. Apple verfügt durch iTunes über Millionen von Kundenbeziehungen, die für den neuen Dienst gewonnen werden können. Kunden müssten nichts umstellen und könnten dieselbe Software und dieselben Geräte verwenden wie bisher.

Mit den drei Majors Universal Music, Sony und Warner sollen für Apples neues Angebot schon Verträge geschlossen worden sein. Inwieweit sich das kostenpflichtige Angebot davon unterscheidet, wird sich zeigen. Das Wall Street Journal mutmaßt über exklusive Inhalte und Vorabveröffentlichungen.

Apple hatte 2014 für drei Milliarden US-Dollar Beats Music übernommen und sich damit nicht nur die Kopfhörersparte des Unternehmens gesichert, sondern auch einen dazugehörenden, kleinen Streamingdienst.


eye home zur Startseite
Dwalinn 03. Jun 2015

klingt Fair

Anonymer Nutzer 02. Jun 2015

"Diese Statistik zeigt den Anteil der Nutzer von Google Play, iTunes, Soundcloud und...

dEEkAy 02. Jun 2015

Naja, ich müsste a) einen Vertrag mit Traffic-Inklusive für Apples Streaming Dienst...

katzenpisse 02. Jun 2015

So ein Quatsch. Eine Album-CD über 18 ¤ ist mir zwischen 1995 und 2005 nie...

Colonnel 02. Jun 2015

15 Millionen zahlende Benutzer weltweit (!) ist wohl eher Nischenanbieter.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. (-40%) 17,99€
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Moe479 | 07:38

  2. Re: Gut

    NaruHina | 07:33

  3. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 07:22

  4. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Hood-Boy | 07:01

  5. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    blaub4r | 06:17


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel