Abo
  • Services:
Anzeige
Spotiamp sieht genauso aus wie Winamp.
Spotiamp sieht genauso aus wie Winamp. (Bild: Spotify)

Spotiamp Winamp lebt für Spotify-Nutzer weiter

Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat mit dem Spotiamp einen kleinen Musik-Player im Design von Winamp veröffentlicht, mit dem Premium-Nutzer ihre Playlists hören können. Die Bedienung stimmt mit dem Original überein, auch die Winamp-Visualisierungs-Plugins können genutzt werden.

Anzeige

Spotify hat auf die jüngst bekannt gewordenen Pläne, Winamp einzustellen, reagiert: Mit Spotiamp hat das schwedische Musikstreaming-Unternehmen eine eigene Version des über Jahre sehr beliebten MP3-Players veröffentlicht, die allerdings nur von Spotify-Premium-Abonnenten genutzt werden kann.

Frontend für Spotify-Konto

Spotiamp ist im Grunde ein Frontend für ein Spotify-Konto. Zahlende Nutzer können ihre abgespeicherten Playlists öffnen und abspielen. Per Suchfunktion lassen sich auch Interpreten oder Lieder aus dem Spotify-Katalog suchen oder die Radio-Funktion nutzen. Auf dem PC gespeicherte Musik gibt Spotiamp nicht wieder, Nutzer der kostenlosen Spotify-Services können das Programm nicht verwenden.

Spotiamp sieht aus wie Winamp, auch die Bedienung ist größtenteils identisch. Ein Druck auf den Eject-Knopf öffnet ein Menü, über das die Spotify-Playlists, die Suche und andere Funktionen ausgewählt werden. Nachdem der Nutzer eine Playlist ausgewählt hat, findet er die Übersicht der abzuspielenden Stücke wie von Winamp gewohnt in der Playlist-Übersicht unter dem Hauptmodul von Spotiamp.

Equalizer, Visualisierungen - alles wie gehabt

Spotiamp verfügt zudem über einen funktionierenden Equalizer, der wie das Original bereits zahlreiche Voreinstellungen eingespeichert hat, und unterstützt Shoutcast. Winamp-Visualisierungen kann Spotiamp ebenfalls wiedergeben, sie müssen in den Ordner "plugins" im Programmverzeichnis kopiert werden.

Spotiamp kann kostenlos heruntergeladen werden. Für Nutzer, die in Zukunft gerne den "echten" Winamp weiter benutzen wollen, könnte es Hoffnung geben: Gerüchten zufolge ist Microsoft am Kauf des Musik-Players interessiert.


eye home zur Startseite
Wander 23. Dez 2013

Mein PC ist zwar etwas stärker aber dafür läuft foobar2000 auch unter Linux (Wine) und...

Anonymer Nutzer 22. Dez 2013

Wenn nicht, dann nutzlos :-/ Mit entsprechendem Plugin konnte man immer so schön Stereo...

Switchblade 21. Dez 2013

Dieser "Ludde" ist vermutlich auch derjenige, der den Transport Tycoon Source auf C...

Zaphod 21. Dez 2013

... Und ich hab das Teil gerade letzten Sommer nach 15 Jahrn dann doch gekauft ... So ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. SUEZ Deutschland GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: schade ...

    Moe479 | 00:00

  2. Re: Upload ...

    thoros | 00:00

  3. Re: Was die VG Wort will

    schotte | 09.12. 23:53

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    mhstar | 09.12. 23:50

  5. Probleme im Büro bei mehreren PCs

    Andreebremen_ | 09.12. 23:50


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel