Sportcomputer: Polar setzt auf App statt Uhr
Polar Beat (Bild: Polar)

Sportcomputer Polar setzt auf App statt Uhr

Zum Aufzeichnen von Laufstrecke oder Herzfrequenz ist nun auch bei Polar nicht mehr zwingend eine Uhr oder ein Trainingscomputer nötig - es geht auch mit einer App für iPhone. Die Verknüpfung mit dem Portal des Herstellers lässt aber noch Wünsche offen.

Anzeige

In Sportforen finden sich viele Beschwerden, dass der finnische Sportcomputerspezialist Polar keine App für Smartphones anbietet. Das hat sich geändert: Seit kurzem ist unter dem Namen Polar Beat eine Anwendung erhältlich, mit der Nutzer auf iPhone 4S und 5 ihre Trainingsdaten erfassen oder sich etwa beim Jogging den Kalorienverbrauch anzeigen lassen können. Andere Geräte werden derzeit nicht unterstützt.

  • Polar Beat
  • Polar Beat
  • Polar Beat
  • Polar Beat
Polar Beat

Mit Polar Beat kann der Nutzer mit Hilfe der GPS-Funktion seines Smartphones die Trainingsstrecke aufzeichnen. Um auch die Herzfrequenz zu ermitteln, muss er für rund 70 Euro den Bluetooth-Brustgurt H7 Wear Link kaufen. Praktisch: Dessen Batteriestand kann die App anzeigen - Polar-Uhren können das nicht. Die App ist einfach zu bedienen, sie unterstützt Sportarten wie Laufen, Fahrradfahren und Walking, aber auch Golf und Tennis - dann aber ohne GPS.

Die App speichert die Trainingsdaten auf Polarpersonaltrainer.com und fügt sie auch in die Wochen- und Monatsübersicht mit ein. Wer auf dem Portal bereits ein Konto hat, kann persönliche Angaben wie Größe, Gewicht und Alter auf sein Smartphone herunterladen. Ein Zugriff auf die mit anderen Geräten erfassten Trainingsdaten ist aber nicht möglich - was eigentlich Wunsch vieler Sportler ist, die beispielsweise unterwegs auch ohne Browser auf früher gelaufene Strecken zugreifen möchten.

Polar Beat ist als kostenloser Download über iTunes verfügbar. Für 3,59 Euro gibt es das Upgrade "Smart Coaching Up", mit dem der Nutzer mehr Möglichkeiten erhält, seine Trainingsdaten zu analysieren. Mit den Analysefunktionen des teuren Profi-Equipments von Polar kann und soll die App aber auch mit dem Upgrade nicht mithalten.


Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  4. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel