Abo
  • Services:
Anzeige
Das Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham, Großbritannien
Das Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham, Großbritannien (Bild: Ministry of Defence/Open Government Licence v1.0)

Spionage Königlicher Portier überwacht Diplomaten

Um an die Reisedaten von Diplomaten zu gelangen, hat der britische Geheimdienst GCHQ weltweit die Reservierungssysteme von Hotels überwacht. Die Spionageoperation trägt den Namen "Royal Concierge".

Anzeige

Das Government Communications Headquarters (GCHQ) hat laut einem Bericht des Spiegels weltweit die Reservierungssysteme von mehr als 350 häufig von Diplomaten sowie Regierungsdelegationen gebuchten Hotels überwacht. Dies erleichterte dem GCHQ weitere Spionagetätigkeiten.

Das Programm mit der leicht spöttischen Bezeichnung "Royal Concierge", also königlicher Portier, dient dazu, die Aufenthalte von reisenden Regierungsmitgliedern zu ermitteln und ihre Überwachung besser planen zu können. Zu diesem Zweck werden täglich Hotelreservierungen automatisch mit E-Mail-Adressen abgeglichen, die von Diplomaten genutzt werden, beispielsweise solche, die auf "gov.xx" enden.

Sobald die Reisepläne bekannt sind, können Mitarbeiter des GCHQ von ihren Möglichkeiten Gebrauch machen und unter anderem das Telefon sowie den Computer der jeweiligen Zimmer abhören oder eine "Humint"-Operation starten. Darunter versteht der britische Geheimdienst "Human Intelligence", also den Einsatz von menschlichen Spionen. Die Informationen zum "Royal Concierge" stammen aus den Dokumenten von Edward Snowden, das Government Communications Headquarters wollte diese laut dem Spiegel "weder bestätigen noch dementieren".

Zuletzt wurde bekannt, dass GCHQ über Kopien von Seiten des LinkedIn-Businessnetzwerks versuchte hatte, den belgischen Provider Belgacom zu attackieren. Zudem hatte der britische Premierminister David Cameron Medien wie dem Guardian gedroht, sie vor Gericht zu bringen, wenn sie die Ratschläge der Regierung nicht beherzigten.

Die Medien sollten "gesellschaftliche Verantwortung" zeigen, um eine Gefährdung der nationalen Sicherheit zu vermeiden - ansonsten drohe eine einstweilige Verfügung des High Court und drastischere Maßnahmen.


eye home zur Startseite
s.katze 18. Nov 2013

Fakt ist aber auch: Wenn GB das Geld, das sie in die ausufernde Bespitzelung (auch der...

chiefmasterbrid... 18. Nov 2013

+1 Für Deutschland magst Du wahrscheinlich reicht haben. Einfach nur peinlich unsere...

firstwastheblub 17. Nov 2013

Presse ist die 4te Gewalt im Staat.


Henning Uhle / 17. Nov 2013

GCHQ – Wenn der Portier zweimal quasselt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Aspera GmbH, Aachen
  3. Robert Bosch GmbH über access KellyOCG GmbH, Leonberg
  4. GDS mbH, Landshut


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 16,99€
  3. 69,99€ (Release 31.03.)

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  2. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  3. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  4. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  5. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  6. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  7. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  8. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke

  9. Hewlett Packard Enterprise

    Fusion von HPE und CSC bringt Konzernteile zurück

  10. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: es sei den jemand ist zuhause und du möchtest...

    kellemann | 11:56

  2. Re: Für das gebotene ist der Preis einfach zu hoch.

    nille02 | 11:55

  3. Re: Die Diskussionen sind doch müßig.

    lear | 11:55

  4. Re: WoW 2 wäre mal ganz cool

    Muhaha | 11:55

  5. Re: Traurig

    Moe479 | 11:55


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:44

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:16

  7. 10:55

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel