Spielemarkt Vorschau 2013 Mehr Next-Generation-Hardware geht nicht

Die Veröffentlichung einer neuen Xbox und Playstation gilt als sicher - aber 2013 wird sich noch deutlich mehr bei Spielen und der Hardware tun. Bereits im Januar erscheint die erste neue Konsole, dazu kommen Spitzenprogramme fast ab dem Jahresanfang.

Anzeige

Die Indizien sind erdrückend: Immer wieder sprechen Entwickler über die Arbeit an Spielen für die nächste Konsolengeneration. Dazu kommen Hinweise auf die verbauten Prozessoren, die Namen und mögliche Erscheinungstermine. Offiziell angekündigt haben Microsoft und Sony die Nachfolger der Xbox 360 und der Playstation 3 allerdings noch nicht. Wann das geschieht, ist unklar - vermutlich aber schon vor der Spielemesse E3 im Juni 2013, eventuell Anfang Januar 2013 auf der CES in Las Vegas oder Ende März 2013 auf der GDC in San Francisco. Oder - und das erscheint auch nach den Golem.de vorliegenden Gerüchten am wahrscheinlichsten - auf eigenen Veranstaltungen im Frühjahr.

Möglich wäre aber auch, dass die Konzerne ihre neue Hardware ähnlich wie Nintendo im Vorfeld der Wii-U-Präsentation mit einer kurzen Pressemitteilung ohne weitere Details ankündigen. Dann könnten nämlich auch Entwickler von Next-Gen-Spielen mit der Vermarktung beginnen.

Bislang deuten die meisten Anzeichen darauf hin, dass in beiden Konsolen Hardware von AMD zum Einsatz kommt. Die neue Xbox soll über eine Art Kinect 2.0 und ein Blu-ray-Laufwerk verfügen. Eventuell kommt sie in zwei Versionen auf den Markt: in einer preiswerten Variante, die als Set-Top-Box für Downloadspiele und für TV-Streaming zuständig ist, sowie in einer leistungsfähigen und gut ausgestatteten Fassung.

In die Sony-Konsole soll vom Start weg eine Weiterentwicklung von Move integriert sein. Außerdem gibt es - zumindest einigen Gerüchten zufolge - einen neu gestalteten Controller. Denkbar ist aber sowieso, dass sich beide Hersteller am Touchpad der Wii U ein Vorbild nehmen.

Bei einer neuen Konsole herrscht Klarheit - unter anderen deshalb, weil die ersten Besitzer sie dieser Tage schon in Händen halten dürften: die für Entwickler gedachte Version der Android-basierten Ouya. Die nahezu baugleichen, aber in höherer Stückzahl gefertigten Exemplare für Endkunden sollen im März 2013 ausgeliefert werden. Es dürfte spannend werden zu sehen, wie sich das Gerät im Markt etabliert und welche Spiele dafür erscheinen.

Valve und die Steam-Konsole 

Clown 07. Jan 2013

Interessante Diskussion, dazu möchte ich mich ebenfalls äußern, obwohl ich von...

Clown 07. Jan 2013

Für ein brauchbares Z77 Board kommst Du mit 100 Euro aber nicht klar.. Ach immer diese...

Clown 07. Jan 2013

Geschmackssache. Eben. Ich jedenfalls mochte HL, aber ich würde es nicht soo in den...

redbullface 04. Jan 2013

Das man dauernd hin und her schauen muss, liegt an den Entwicklern des Spieles. Man kann...

TTX 02. Jan 2013

Welche von den 5 Entwicklern hat sich denn Zeit gelassen xD?

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  4. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel