Spielekonsole: Neue Xbox soll Google-TV-Funktionen bieten
(Bild: Microsoft)

Spielekonsole Neue Xbox soll Google-TV-Funktionen bieten

Laut unbestätigten Informationen soll die nächste Xbox das Kabelfernsehprogramm mit Onlinefunktionen verbinden und dafür direkt mit der Set-Top-Box zusammenarbeiten. Am 21. Mai hat Microsoft offenbar eine Ankündigung zur Xbox geplant.

Anzeige

Microsofts neue Spielekonsole Xbox wird Google-TV-Funktionen bieten. Das berichtet das Onlinemagazin The Verge unter Berufung auf mehrere informierte Quellen. Das Fernsehsignal werde über HDMI in die Xbox geleitet. Google TV ist eine Software für Set-Top-Boxen und HDTV-Geräte auf Android-Basis.

Google TV verbindet Fernsehen und Webvideos über eine einheitliche Oberfläche und macht Inhalte auf Abruf verfügbar. Ein Suchfeld gewährt Zugriff auf Inhalte im Web und im Fernsehen, die auch direkt aufgezeichnet werden können.

Die TV- und Internetfunktion sei ein Kernstück der neuen Xbox, so The Verge. Sie soll bereits bei der Vorstellung des neuen Produkts in einer Basisversion implementiert sein. Später werde der Bereich durch Kooperationen mit Kabel-TV-Betreibern noch erweitert.

Ericsson hatte von Microsoft das TV-Geschäftsfeld Mediaroom übernommen, gaben die Konzerne am 9. April 2013 bekannt. Der IPTV-Ausrüster Microsoft Mediaroom beschäftigte weltweit über 400 Menschen. In einem Blogposting erklärt Microsoft, seine Ressourcen im TV-Bereich nun vollständig auf die Xbox konzentrieren zu wollen. Das Magazin The Verge berichtete zuvor, dass die neue Xbox wahrscheinlich am 21. Mai 2013 vorgestellt werde.

Auch Microsofts nächster Kinect-Sensor soll eine wichtige Rolle in den Xbox-Plänen Microsofts spielen. Die Bewegungssteuerung soll in der Lage sein, mehrere Personen gleichzeitig zu erkennen. Wenn sich die Nutzer vom Fernseher abwenden, wird dies über die Bewegung der Augen erkannt und die Xbox stoppt. Dies soll für die TV-Funktionen genutzt werden.

Laut dem weiteren unbestätigten Bericht verfügt die nächste Xbox über ein Blu-ray-Laufwerk. Games oder andere Inhalte werden aber nicht von den Discs, sondern grundsätzlich nach der Installation von den Festplatten der Konsole abgespielt.


tunnelblick 12. Apr 2013

ja, es ist zu früh ;) wir müssen wohl bis nächsten monat warten, bis es mehr details...

Endwickler 11. Apr 2013

Im Text: "... direkt mit der Set-Top-Box zusammenarbeiten" Bei The Verge wird keine...

cry88 11. Apr 2013

Ajo, da hätte ich es sogar mehr verstanden wenn sie eine Kooperation mit XBMC oder so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel