EA-Stand auf der E3 2012
EA-Stand auf der E3 2012 (Bild: Gus Ruelas/Reuters)

Spielebranche Und noch eine Entlassungswelle bei Electronic Arts

Fast im Wochenrhythmus entlässt EA derzeit Mitarbeiter - bei der jüngsten Runde sollen laut Medienberichten bis zu zehn Prozent der weltweiten Belegschaft betroffen sein. Auch eine Reihe von Studios wird geschlossen.

Anzeige

Es klingt harmlos: EA Organizational Update steht über einem kurzen Beitrag im Firmenblog, mit dem Electronic Arts weitere Entlassungen ankündigt. Es gibt in den US-Medien Berichte, dass rund zehn Prozent der weltweit rund 9.000 Mitarbeiter betroffen sind. Die für gewöhnlich gut informierte Webseite Gamasutra.com will allerdings erfahren haben, dass diese Angabe zu hoch ist; über konkrete Zahlen verfügt aber auch Gamasutra nicht.

Interimschef Larry Probst, der den auf eigenen Wunsch Mitte März 2013 zurückgetretenen John Riccitiello ersetzt hat, hat außerdem weitere Studios geschlossen. Betroffen sind laut Kotaku.com unter anderem die Niederlassung in Montreal, wo zuletzt Army of Two: Devil's Cartel entstanden ist, sowie Popcap Vancouver und Quicklime Games. Erst Mitte April 2013 hatte EA die Entlassung von rund 170 Mitarbeitern weltweit bekanntgegeben, und auch im Februar 2013 hatte es Kündigungen gegeben.


Hotohori 30. Apr 2013

Klar, und deswegen darf man auch fleißig "raubkopieren", weil das Spiel sich ja laut...

Omnibrain 29. Apr 2013

Kompetente Entwickler finden schnell wieder einen Job. Die sind nicht lange arbeitslos...

RealAngst 27. Apr 2013

Es wäre natürlich schön zu erfahren, warum in diesem Fall die Leute entlassen werden...

Nolan ra Sinjaria 27. Apr 2013

um mal einen Spruch zu bemühen, den ich hier in letzter Zeit öfters lese: Das ist so...

CodeMagnus 26. Apr 2013

Wahrscheinlich hat das nur einer so gesagt... als Zahl.

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  2. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim
  3. PreSales Storage Consultant Service Provider (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München, Stuttgart oder Hamburg
  4. Teamleiter/in Technical After Sales Support
    Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Wacken - Der Film (inkl. 2D-Version) [Blu-ray]
    8,97€
  2. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€
  3. Kinderfilme auf Blu-ray zu Ostern zum Aktionspreis
    (u. a. The Lego Movie 7,97€, Looney Tunes 7,97€, Keinohrhase & Zweiohrküken 7,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

  2. Wearable

    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen

  3. Macbook Pro 13 Retina im Test

    Force Touch funktioniert!

  4. Festo

    Das große Krabbeln

  5. Apple-Chef

    Tim Cook will irgendwann sein gesamtes Vermögen spenden

  6. Spielebranche

    Jedes dritte PC- und Konsolen-Spiel als Download gekauft

  7. MSI 970A SLI Krait Edition

    Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt

  8. Milestone Studios

    Moto GP 15 bietet neue Karriere

  9. Rockstar Games

    GTA 5 hat Grafikprobleme

  10. Online-Bezahlverfahren

    Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Kein Multiplayer ? Solo RPG ?

    JTR | 12:57

  2. Re: Integration zum Nachteil der Kunden

    Clown | 12:57

  3. Re: Schadensmodell heruntergeschaubt

    blackhawk2014 | 12:56

  4. Re: Gekauft, getestet, für mittelmäßig befunden

    JTR | 12:55

  5. Re: Künstliche Argumente für PC-Version?

    smirg0l | 12:54


  1. 12:43

  2. 12:12

  3. 12:03

  4. 12:02

  5. 11:50

  6. 11:10

  7. 10:42

  8. 10:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel