Jade Raymond, Ubisoft Toronto
Jade Raymond, Ubisoft Toronto (Bild: Gus Ruelas/Reuters)

Spielebranche Ubisoft investiert rund 390 Millionen Euro in Toronto

In Montreal arbeiten rund 2.100 Entwickler für Ubisoft unter anderem an Assassin's Creed 3. Jetzt will der Publisher das Erfolgsmodell übertragen: Das von Jade Raymond geführte Studio in Toronto wird massiv ausgebaut.

Anzeige

Ubisoft will die Kapazitäten seines Entwicklerstudios in Toronto massiv erweitern: In den nächsten Jahren soll die Belegschaft von derzeit rund 200 auf mindestens 800 in zehn Jahren erhöht werden. Dazu investiert der aus Frankreich stammende Publisher rund 505 Millionen Kanadische Dollar (rund 390 Millionen Euro). Dazu kommen laut einem Bericht des Financial Post Magazine noch Fördergelder durch die Provinz Ontario in Höhe von 263 Millionen Kanadischen Dollar (rund 203 Millionen Euro) in den nächsten zehn Jahren.

Für die Leitung des Studios Toronto ist die Kanadierin Jade Raymond vorgesehen, die in der Spieleszene vor allem seit ihrer Arbeit als Producerin des ersten Assassin's Creed bekannt ist. Ihr Team arbeitet derzeit am nächsten Splinter Cell.

Vorbild für den Ausbau des Studios in Toronto ist Ubisoft Montreal. Dort arbeiten rund 2.100 Entwickler. Bei Ubisoft Montreal entstanden unter anderem Assassin's Creed und frühere Splinter-Cell-Spiele. Eine Reihe von leitenden Angestellten soll nach Toronto übersiedeln, um mit ihrer Erfahrung beim Aufbau des Teams zu helfen.


Ampel 08. Mai 2012

Auf der einen Seite jammern die Spielehersteller und klagenüber mangelnden Umsatz beim...

KleinerWolf 07. Mai 2012

das soll nicht heißen, das es richtig ist. Das Wort schaut grauenhaft aus. Aber es wird...

PhilSt 05. Mai 2012

Naja, wenn sie beim k*cken nicht grad ein Micro trägt würde ich auch sagen, sie lacht...

bugmenot 04. Mai 2012

Ja..und der der Spielbranche geht es ja soooo schlecht und Programmierer arbeiten alle...

baumgenosse 04. Mai 2012

genau meine meinung. gerade beim neuen anno war ich doch enttäuscht, dass ich es mir...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) für die Zeitwirtschaft
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. System Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  3. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)
  2. Assassin's Creed Liberation HD
    7,97€
  3. Assassin's Creed - Ezio Trilogie
    10,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  2. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  3. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  4. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  5. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  6. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

  7. Stellenangebote

    Apple sucht nach Mitarbeitern für VR-Hardware

  8. Snapcash

    Bezahlte Sexdienste entstehen bei Snapchat

  9. Robear

    Bärenroboter trägt Kranke

  10. Mobiles Internet

    Nvidia analysiert 4G-Daten bereits im Funkmast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: Apple - Das Unternehmen der Adapter

    holysmoke | 13:24

  2. Nimoy hat auch ...

    Lutze5111 | 13:16

  3. Re: Kabellänge und Übertragungsrate

    plutoniumsulfat | 13:05

  4. Re: Unheimlich

    divStar | 13:05

  5. Re: unnötig?!

    Bautz | 12:51


  1. 11:03

  2. 10:47

  3. 09:01

  4. 19:46

  5. 18:56

  6. 18:43

  7. 18:42

  8. 18:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel