Spielebranche: Ubisoft bereitet sich auf Next-Gen-Konsolen vor
Assassin's Creed Revelations (Bild: Ubisoft)

Spielebranche Ubisoft bereitet sich auf Next-Gen-Konsolen vor

Erst Electronic Arts, jetzt Ubisoft: Immer mehr große Publisher geben bekannt, dass sie sich intensiv auf die nächste Konsolengeneration vorbereiten. Bei Ubisoft gewinnen aber auch Free-to-Play-Spiele auf PC, Smartphones und Tablets an Bedeutung.

Anzeige

Assassins's Creed Revelations, Die Siedler Online, Rayman Origins und Driver San Francisco sind die vier Spiele, die Ubisoft als Umsatzbringer im sogenannten Core-Geschäft als besonders erfolgreich nennt. Der Publisher hat im vergangenen Geschäftsjahr rund 54,5 Prozent seiner Umsätze mit derlei Programmen für die Kernzielgruppe der Gamer erzielt. Den Rest haben Casualtitel wie Just Dance und Rocksmith beigetragen. Unternehmenschef Yves Guillemot hat bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen auch bekanntgegeben, dass er von der "bevorstehenden Ankunft der nächsten Generation von Konsolen" steigende Gewinne erwartet, und dass die nicht näher spezifizierten Geräte "zunehmend miteinander verbunden sind und den Markt dank eines Qualitätssprungs und der Integration von Socialgames mitsamt dem Micropayment neu beleben".

Nähere Angaben macht Guillemot nicht über die Nachfolger von Xbox 360, Playstation 3 und Wii. Bereits vor kurzem hatte EA angekündigt, rund 80 Millionen US-Dollar in die nächste Konsolengeneration zu investieren - es ist sehr wahrscheinlich, dass das Geld auch in neue Plattformen von Microsoft und Sony und nicht nur in die Wii U fließt.

Ubisoft hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Nettogewinn in Höhe von 37,3 Millionen Euro verbucht - im Vorjahr fiel noch ein Nettoverlust von 52,1 Millionen Euro an. Der Umsatz ist um 2,16 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro gestiegen. Ein Großteil der Umsätze stammt aus dem klassischen Handel: Gerade mal 7,5 Prozent der Umsätze stammen aus dem Digitalgeschäft. Für das neue Geschäftsjahr erwartet Ubisoft weiter steigende Umsätze und Gewinne.


Endwickler 21. Mai 2012

Zum einen haben die jetzigen Konsolen mehr als 64bit, zum anderen bezeichnet das nicht...

metalheim 16. Mai 2012

Klar, stundenlang Spaß konnte man auch mit nem SEGA haben, trotzdem spielt keiner mehr...

Neonen 16. Mai 2012

Psst. Du hast gerade meinen sinnlosen Beitrag enttarnt. ^^

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  2. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  3. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  4. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  5. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  6. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  7. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  8. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  9. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  10. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel