Anzeige
Artwork von Hawken
Artwork von Hawken (Bild: Adhesive Games)

Spielebranche: Millionen für Mechs

Artwork von Hawken
Artwork von Hawken (Bild: Adhesive Games)

5 Millionen US-Dollar für Mechwarrior Online und sogar 18 Millionen US-Dollar für Hawken: Die kommenden Mech-Simulationen sind finanziell extrem gut ausgestattet - aber sie sollen wohl auch Free-to-Play-Titeln wie World of Tanks ebenbürtig sein.

Eines scheint sicher: An der finanziellen Ausstattung können die Mech-Simulationen Mechwarrior Online und Hawken nicht scheitern. Beide haben von Investoren großzügige finanzielle Unterstützung erhalten. Für Mechwarrior Online vom kanadischen Entwicklerstudio Piranha Games konnten Spieler im Rahmen des sogenannten Funder's Program vorab drei unterschiedlich teure Pakete mit exklusiven Ingame-Objekten erhalten, etwa bestimmte Battlemechs. Rund fünf Millionen US-Dollar sind so laut Gamasutra.com für das Spiel zusammengekommen, das sich inzwischen im offenen Betatest befindet.

Anzeige

Rund 18 Millionen US-Dollar haben klassische Risikokapitalgeber wie Rustic Canyon Ventures und die chinesische Firma Kong Zhong für Hawken vom kalifornischen Entwickler Adhesive Games bereitgestellt, so Venturebeat.com. In einer früheren Finanzierungsrunde hatte der Publisher von Hawken, Meteor Entertainment, bereits 9,5 Millionen US-Dollar an Unterstützung erhalten, so dass nun insgesamt sogar 28,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen. Allerdings ist dieses Geld nicht nur für Hawken, sondern auch für ein zweites selbst entwickeltes Projekt gedacht, außerdem sind externe Zukäufe möglich.

Hawken, das Mitte Dezember 2012 starten soll, steht unter besonderem Erfolgsdruck: Kong Zhong etwa ist der Betreiber von World of Tanks in China und dürfte ähnliche Erwartungen im Hinblick auf den Erfolg des Mechspiels haben. Und das, obwohl Hawken ursprünglich ein eher kleines Programm werden sollte, das auf dem kostenlosen Unreal Development Kit basiert. Erst später hat Epic Games die Entwickler überzeugt, doch auf die kommerzielle Unreal Engine 3 zu wechseln.


eye home zur Startseite
cmi 02. Nov 2012

das mechfeeling bei mwo ist ziemlich gut, mein problem mit mwo ist aber (hab mal in die...

iBarf 30. Okt 2012

diese aussage ist aber mehr als nur allgemein gehalten. was heisst denn besser? oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  2. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. Edi Specialist (m/w)
    MISUMI Europa GmbH, Schwalbach (Taunus)

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
  2. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  2. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  3. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  4. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  5. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad

  6. Alfieri

    Maserati will Elektrosportwagen bauen

  7. Google Bloks

    Programmcode zum Anfassen

  8. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  9. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  10. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Weshalb gibt Tesla keine PS mehr im...

    PiranhA | 09:49

  2. Re: Endlich....

    Prinzeumel | 09:49

  3. Re: "kaum veränderten Model S"

    ad (Golem.de) | 09:48

  4. Re: Asphaltierung der Strecke

    ad (Golem.de) | 09:47

  5. Re: ich würde gerne zahlen

    snodo | 09:47


  1. 08:53

  2. 08:15

  3. 08:03

  4. 08:00

  5. 07:48

  6. 07:32

  7. 07:15

  8. 18:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel