Spielebranche: Epic Games plant PC-exklusives Spiel
Samaritan-Techdemo, Unreal Engine 3 (Bild: Epic Games)

Spielebranche Epic Games plant PC-exklusives Spiel

In den vergangenen Jahren hat Epic Games die PC-Plattform teils vernachlässigt - das könnte sich wieder ändern: Auf einer Messe in den USA hat das Entwicklerstudio bekanntgegeben, dass es derzeit an einem PC-exklusiven Spiel arbeitet. Nur eines ist klar: Bulletstorm 2 ist es nicht.

Anzeige

"Wir arbeiten an einem PC-Spiel", sagte Chefentwickler Cliff Bleszinski von Epic Games auf der US-Tagung Pax East, die vom 6. bis zum 8. April 2012 in Boston stattgefunden hat. Später hat der Studioleiter Michael Capps gegenüber dem Magazin Joystiq.com konkretisiert, dass es sich um einen PC-exklusiven Titel handelt. Weitere Details hat er nicht verraten. Es ist wahrscheinlich, dass das Programm auf der Unreal Engine basiert.

Obwohl Epic Games mit PC-Spielen wie Unreal groß geworden ist, hatte sich das Studio in den vergangenen Jahren sehr auf Konsolen konzentriert. Die Reihe Gears of War etwa ist nur für die Xbox 360 erschienen.

Mit dem Actionspiel Bulletstorm kann das kommende PC-Spiel übrigens nichts zu tun haben: Das zu Epic gehörende polnische Entwicklerstudio People can Fly habe laut Capps zwar mit der Arbeit an einer Fortsetzung begonnen. Inzwischen sei das Projekt aber komplett eingestellt worden. Grund seien enttäuschende Verkaufszahlen, insbesondere der PC-Version. Nach Auffassung von Capps sei dafür deren mäßige Qualität, vor allem aber die Schwarzkopiererszene verantwortlich.

Das einzige größere Projekt, das die Entwickler von Epic Games angekündigt haben, heißt Fortnite - es erinnert entfernt an Tower Defense mit High-End-Grafik. Weitere Titel dürften sich allerdings hinter den Kulissen in der Produktion befinden.


tilmank 10. Jul 2012

Das und Online-Aktivierung.. ich hätte es sonst gekauft.

elgooG 14. Apr 2012

Also Unreal 3 wäre super, aber nach Unreal 2 hat die Serie irgendwie ihren Biss verloren...

Sphinx2k 10. Apr 2012

Falls das auf BF3 anspielt das war nie exklusiv geplant. Aber sie haben den sermon mit...

Corben 10. Apr 2012

Hätte es auch sehr begrüsst, wenn es für den PC erschienen wäre. Nun "muss" ich es ab und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  4. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
Ello
Das Anti-Facebook, nächster Versuch
  1. Soziale Netzwerke Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
  2. Soziale Netzwerke Beschäftigte wollen nicht mit dem Chef befreundet sein
  3. Echtzeit-Überwachung BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

    •  / 
    Zum Artikel