Abo
  • Services:
Anzeige
Epic Games übernimmt ehemalige Big-Huge-Games-Angestellte.
Epic Games übernimmt ehemalige Big-Huge-Games-Angestellte. (Bild: Epic Games)

Spielebranche: Epic Games gründet ein "unmögliches Spielestudio"

Epic Games übernimmt ehemalige Big-Huge-Games-Angestellte.
Epic Games übernimmt ehemalige Big-Huge-Games-Angestellte. (Bild: Epic Games)

Epic Games hat ein eigenes Spielestudio gegründet - gemeinsam mit ehemaligen Chefs und Angestellten des erst kürzlich pleitegegangenen Studios Big Huge Games (Rise of Nations).

Epic Games hat die Gunst der Stunde genutzt und mit einem Teil des ehemaligen Big-Huge-Games-Teams ein neues Spielestudio gegründet. Nachdem Big Huge Games (BHG) und dessen Eigner 38 Studios aus finanziellen Gründen schließen mussten, versuchte die ehemalige BHG-Geschäftsleitung, ein neues Studio mit den fähigsten Exangestellten zu gründen. Ihre Idee war es offenbar, mit Epic Games' Unreal-Engine ein neues Spiel zu entwickeln.

Anzeige

Epic-Chef Michael Capps zeigt sich im Firmenblog beeindruckt vom Zusammenhalt des Teams. "Wir finden es toll, dass sie weiter zusammenarbeiten wollen, aber es war offensichtlich, dass es für sie schwierig würde, eine Demo zu bauen und die Finanzierung sicherzustellen, bevor ihr Erspartes zur Neige ging", sagte Capps.

Da fähige Spieleentwickler sehr begehrt, aber schwer zu bekommen sind, sprang Epic Games ein. Laut Capps hatte die Epic-Games-Geschäftsführung selbst gerade überlegt, wie sich mit dem eigenen Team noch erfolgreichere Projekte umsetzen lassen würden - und war zu dem Schluss gekommen, dass es eine drastische Zuführung von Talenten erfordere.

Ein "unmögliches Unterfangen", wie jeder wisse, so Capps. Doch eines, das nun mit einem "unmöglichen neuen Studio" in Baltimore realisiert werden könne. Bis die Arbeit darin losgehen kann, müssten allerdings noch Büroräume gesucht werden, Tische, PCs installiert sowie für ausreichend Nerf-Bewaffnung und Brause gesorgt werden, scherzt Capps. Auch ein Studioname fehle noch und viele weitere Details müssten geklärt werden.


eye home zur Startseite
fratze123 05. Jun 2012

märchen. einfach angemessen bezahlen und vernünftige arbeitsbedingungen bieten. das ist...

tilmank 04. Jun 2012

absolut anschließen :D

Nasjer 04. Jun 2012

Ging mir auch so :> Und er meint hoffentlich achtunddreißig ^^

Muhaha 04. Jun 2012

Unterschätzt? Wo denn? Es hat ordentliche Bewertungen in der Presse bekommen und 1.2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. ADWEKO Consulting GmbH, Walldorf
  3. Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,00€
  2. 48,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  2. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  3. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  4. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  5. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  6. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  7. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  8. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  9. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  10. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

  1. Re: So wie man MS halt kennt...

    TrudleR | 06:41

  2. Re: Ein Versuch, Abmahner abzuschrecken

    serra.avatar | 06:27

  3. Re: Warum überhaupt antworten?

    serra.avatar | 06:21

  4. Re: Find ich eine super Idee!

    serra.avatar | 06:18

  5. Re: wirkliche Innovationsideen ?

    HibikiTaisuna | 05:23


  1. 02:45

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:04

  5. 16:55

  6. 14:52

  7. 14:26

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel