Anzeige
Logo von Spellforce 3
Logo von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Spellforce 3: Zurück zu den Echtzeit-Rollenspiel-Wurzeln

Spellforce 3 ist zeitlich vor den Vorgängern angesiedelt und gefällt bereits in seiner sehr frühen Form durch eine schicke Technik. Der dritte Teil der Serie entsteht bei Grimlore Games in Deutschland.

Anzeige

Wertarbeit aus Deutschland, die sich auf das konzentiert, was die Serie groß gemacht hat: Spellforce 3 soll sich am ersten Teil des Echtzeitstrategie-Rollenspiel-Mixes orientieren. Zwar ist das Studio hinter Spellforce und Spellforce 2, Phenomic, mittlerweile geschlossen. Teil des neu gegründeten Studios Grimlore Games ist Peter Ohlmann, der schon an der technischen Umsetzung des zweiten Teils beteiligt war.

Der Technical Director des Münchner Entwicklers zeigte uns einen sehr frühen Prototyp, der auf einer selbst entwickelten Engine basiert. Noch nutzt diese DX9 statt später DX11, auch fehlen Details wie umherstreifende Tiere. Die drei präsentierten Settings - eine von Flüssen und Bergen geprägte Waldlandschaft mit Burgruinen, eine Wüste mit kleinen Oasen und ein an Moria erinnernder Innenlevel - sehen jedoch schon in der Pre-Alpha-Version recht schick aus.

  • Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)
Screenshot des DX9-Prototyps von Spellforce 3 (Bild: Grimlore Games)

Tessellation sorgt für realistische Umgebungen, die Schatten sind hochauflösend, die Animationen weich, die Beleuchtung ist dynamisch, und dank AMDs Forward+ klappt auch Multisample-Kantenglättung. Spielerisch möchte Grimlore Games das Gefühl des ersten Teils einfangen, also Echtzeitstrategie mit kleinen Armeen und Helden mit RPG-Elementen.

So attackiert eine Gruppe von Soldaten mehrere Skelette, die Fronten wogen kurz hin und her, bevor ein Troll den Stoßtrupp aufmischt. Einzelne Kämpfer schleudert er weit davon, bei Pfeilbeschuss greift sich das Monster an den Rücken, bei seinem Ableben zerdrückt es fast einen unserer Kämpen.

Nach einem kurzen Besuch in der Wüste wechselt Peter Ohlmann zum Innenlevel, in bisherigen Spellforce-Teilen gab es nur Außenlevel. Unsere bereits dezimierte Truppe trifft im Inneren nicht nur auf Dutzende Spinnen, sondern wird auch von einem mächtigen Magier mit Feuerbällen beworfen. Diese erhellen auf ihrem Weg schattige Passagen und explodieren in einer Partikelflut, nach drei Angriffen ist unsere kleine Armee ausradiert - Zeit für ein paar Fragen.

Spellforce 3 ist kein Reboot oder Remake, spielt aber vor der Konvokation, welche die Fantasy-Welt Eo ins Chaos stürzte. Weitere Details zur Hintergrundgeschichte verrät Grimlore Games noch nicht, der Veröffentlichungszeitpunkt ist ein bis zwei Jahre entfernt.

Derzeit wird Spellforce 3 für Windows-PC entwickelt, Versionen für Linux und Mac OS mit einem OpenGL-Renderer sind ebenfalls in Arbeit. Modding-Tools für die Community zum Erstellen neuer Maps für Single- und Multiplayer könnte es geben - wenn auch nicht beim Release.


eye home zur Startseite
diablo2kx 14. Aug 2014

Hat uns früher auch nicht aufgehalten, unreal editor/hammerhead usw waren schon früher...

Avarion 14. Aug 2014

Ich fand Spellforce 2 zwar ein schönes Spiel aber von den Möglichkeiten her einen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  2. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Am sinnvollsten wäre es, das "Acceptable Ads...

    AllAgainstAds | 08:35

  2. Re: Teilerfolg

    AllAgainstAds | 08:29

  3. Re: Ein Adblocker verbot wäre wie IE Zwang

    AllAgainstAds | 08:24

  4. Re: Als ob ein Mensch in so einer Situation

    baz | 08:17

  5. Re: Einfach nicht Star Trek nennen

    Sharra | 08:10


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel