Chip von AMD
Chip von AMD (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Spekulationen AMD vor neuer Entlassungswelle?

Bis zu 30 Prozent aller Mitarbeiter von AMD könnten ihren Arbeitsplatz verlieren, berichtet Cnet. Grund ist demnach der schlechte Verlauf der Geschäfte.

Anzeige

Der aus Kalifornien stammende Chiphersteller AMD steht laut Cnet vor neuen Massenentlassungen - die allerdings deutlich härter ausfallen sollen als frühere Kündigungswellen. 20 bis 30 Prozent der Mitarbeiter sollen dem Bericht zufolge in den nächsten Tagen ihren Arbeitsplatz verlieren. Derzeit hat AMD weltweit rund 12.000 Mitarbeiter. Die Informationen von Cnet beziehen sich auf eine nicht näher genannte Quelle. AMD wollte sich zu der Meldung bislang nicht äußern.

AMD kämpft schon länger mit wirtschaftlichen Problemen, an denen auch die im November 2011 verkündete Entlassung von rund 10 Prozent der Belegschaft bislang nichts geändert hat. Nach einer offiziellen Gewinnwarnung vor wenigen Tagen, laut der das Management für das abgelaufene 3. Geschäftsquartal einen Ertragsrückgang um 10 Prozent erwartet, sind auch die Aktien auf ein Allzeittief gefallen. AMD kämpft nicht nur mit der starken Konkurrenz durch Intel und Nvidia, sondern auch mit der allgemeinen Flaute im Geschäft mit PCs - die Kundschaft greift in letzter Zeit vermehrt zu Tablets und Smartphones.


S-Talker 15. Okt 2012

??? ...und ich dachte, als ich heute morgen aufgewacht bin, ich hätte nur eine Nacht...

silentburn 15. Okt 2012

ARM fehlt es aber deutlich an durschlagskraft im PC, Notetbook, Server Bereich den viele...

flasherle 15. Okt 2012

Man kann halt nicht nur billiger sein, man muss halt auch mal produkte haben die besser...

Moe479 14. Okt 2012

mir auch, ich nehm das beste preis leistungs verhältnis, markennamen haben keinen...

msdong71 14. Okt 2012

auf der console gibts die falschen spiele.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Architekt Unternehmens-Datenmodell (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  2. IT Senior Consultant (m/w) Debitoren Management System
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Modulmanager (m/w) im Bereich Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. Informatiker / innen Schwerpunkt SAP Entwicklung
    Lechwerke AG, Augsburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  2. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€
  3. Grim Fandango Remastered
    11,89€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

    •  / 
    Zum Artikel