Abo
  • Services:
Anzeige
DIMMs wie dieses 4GB-Modul verteuern sich.
DIMMs wie dieses 4GB-Modul verteuern sich. (Bild: Kingston)

Speicherpreise: Preise für Flash und DRAM sollen weiter steigen

DIMMs wie dieses 4GB-Modul verteuern sich.
DIMMs wie dieses 4GB-Modul verteuern sich. (Bild: Kingston)

Durch den Boom von mobilen Geräten werden die Speicherchips knapp. Schon jetzt sind Speichermodule für PCs deutlich teurer als zu Beginn des Jahres, und ein Ende des Trends ist nicht abzusehen.

Die Preise für DIMMs für PCs und Notebooks werden weiter steigen. Dies sagten Acer und Asus dem taiwanischen Branchendienst Digitimes. Schon jetzt seien vor allem die PC-Speicher knapp, weil die DRAM-Hersteller große Teile ihrer Produktionsanlagen auf Chips für Smartphones und Tablets umgestellt hätten, gab Acer-Chairman JT Wang an.

Anzeige

Das deckt sich mit jüngsten Angaben von Gartner, laut denen mobile Speicher im Jahr 2013 über ein Drittel des Weltmarktes ausmachen sollen. Selbst wenn die Chiphersteller wieder vermehrt PC-Speicher fertigen wollten, so Wang, würde die Umstellung drei bis vier Monate benötigen. Asus zufolge sind auch die Embedded-MMCs (eMMC) aus Flash-Speicher anhaltend knapp. Diese Speicher werden vor allem in Smartphones und Tablets als interne Speichermodule verbaut.

Beide Unternehmen erwarten, dass sich der Trend zu höheren Preisen auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 fortsetzt. Beschleunigt werden sollen die Preissteigerungen durch den Markstart von Intels Haswell-CPUs (Core-i-4000), der vor allem bei Notebooks einen Boom bringen soll: Laut Intel ergeben sich große Steigerungen der Akkulaufzeit.

DIMMs seit Anfang 2013 deutlich teurer

Auch bei Endkunden sind die höheren Preise für Speichermodule bereits angekommen. Vor allem einfache Standard-DIMMs mit 4 GByte nach DDR3-1600 sind seit Anfang des Jahres rund 20 Prozent teurer geworden. Ein Beispiel ist Kingstons Valueram mit 4 GByte, dessen Preis von rund 23 Euro Ende 2012 auf inzwischen knapp 28 Euro gestiegen ist. Durch den absolut gesehen noch immer niedrigen Preis fallen diese Entwicklungen aber nicht unmittelbar auf.

Dass sich vor allem die Standardspeicher verteuern, liegt daran, dass sie von PC-Herstellern in großer Menge für die Erstausrüstung gekauft werden. Neben langfristigen Verträgen mit Speicherherstellern mit garantierten Abnahmemengen und Preisen gibt es für den kurzfristigen Bedarf auch Spotmärkte für Speicherchips, an denen die Preise tagesaktuell ausgehandelt werden.

Dank kleinerer Stückzahlen und geringerer Nachfrage sind teurere Speicher wie die für Übertaktungen von der aktuellen Entwicklung weitgehend ausgenommen. So hat sich beispielsweise Corsairs XMS3-Kit mit 8 GByte nach DDR3-2400 seit Anfang 2013 kaum im Preis bewegt, das Set aus zwei Modulen kostet weiterhin rund 114 Euro.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 11. Mai 2013

55¤ für 8GB ECC-RAM letztes Jahr waren ein Witz. Was ECC betrifft ist die Pointe lange...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. blackpoint GmbH, Bad Vilbel
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: 200.000 Pfund für Essen?

    Analysator | 03:21

  2. Re: Dat Bildunterschrift...

    nf1n1ty | 02:44

  3. Das Problem bei der NSA-Affäre ist, dass nicht...

    fb_partofmilitc... | 02:30

  4. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    masel99 | 02:17

  5. Re: P2W

    corruption | 02:12


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel