Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden.
Der unsichere Speedport W 921V sollte nur ohne WLAN oder mit neuer Firmware genutzt werden. (Bild: T-Online)

Speedport W 921V Endgültige Firmware gegen WPS-Lücke erschienen

Die Telekom hat eine neue Version der Firmware für den Router Speedport W 921V veröffentlicht. Sie ist nicht mehr als Beta gekennzeichnet und voll getestet. Als Nächstes soll es ein Update für den Speedport W 723V Typ B geben, danach kommt das Modell W 504V an die Reihe.

Anzeige

Die WPS-Lücke des Routers Speedport W 921V ist nach Angaben der Telekom endgültig geschlossen. Auf den Supportseiten gibt es nun eine neue Version der Firmware 1.17.000, die seit dem Mittag des 2. Mai 2012 auch über die Funktion Easy Support automatisch an die Router verteilt wird. Wer ein manuelles Update bevorzugt, findet dafür auch eine PDF-Anleitung auf den Servern des Unternehmens. Zuvor war eine Beta erschienen, welche die gleiche Versionsnummer trägt.

Allen Anwendern dieses Routers ist dringend zu empfehlen, auf die neue Firmware zu wechseln. Geschieht dies nicht, kann sich jedermann mit dem von diesem Gerät aufgespannten WLAN verbinden, wenn er eine leicht im Internet zu findende PIN kennt. Der Fehler liegt nicht nur an einer seit Ende 2011 bekannten generellen Schwachstelle des Verfahrens WPS, sondern in einer Hintertür der Router. Selbst wenn in der Oberfläche des Gerätes WPS deaktiviert wurde, bleibt die Funktion in Wirklichkeit mitsamt der Hintertür aktiv. Mit Firmwareversionen vor 1.17.000 hilft dagegen nur das Abschalten des WLANs, das die Telekom auch selbst empfiehlt.

Updates für W 723V Typ B und W 504V fehlen noch

Eine ähnliche Lücke gibt es auch in den Routern Speedport W 723V Typ B und W 504V. Hier reicht es aber, WPS abzuschalten. Das WLAN darf aktiviert bleiben. Der Wechsel des WLAN-Passwortes ist aber zu empfehlen, da sich Unbefugte schon vorher Zugriff verschafft haben könnten.

Wie die Telekom Golem.de sagte, soll für den W 723V Typ B noch in der laufenden Woche eine neue Firmware erscheinen. In der kommenden Woche, also ab dem 7. Mai 2012, ist dann mit einem Update für das Modell W 504V zu rechnen.


Tantalus 03. Mai 2012

Nur weil keine bekannt geworden sind, heisst das nicht, dass es keine Betroffenen gibt...

Kommentieren


diegelernten blog / 02. Mai 2012

neue Firmware für Speedport W921V (WPS Lücke)



Anzeige

  1. Produktmanager SEO (m/w)
    Computec Media GmbH, Fürth
  2. IT-Techniker (m/w)
    Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen
  3. Senior Product Owner eCommerce (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  4. IT-Koordinator (m/w) im Anwendungsbetrieb
    Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ - Release 23.04.
  2. NEU: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...
  3. A.I. - Künstliche Intelligenz (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Phase One iXU 180

    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

  2. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  3. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  4. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  5. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  6. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  7. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  8. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  9. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  10. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: nützt doch alles nichts,...

    plutoniumsulfat | 01:03

  2. Re: Ich freue mich schon darauf, das Zeug in der...

    flurreh | 00:57

  3. Re: Zulassung? Bitte auch Artikeltitel ändern!

    plutoniumsulfat | 00:53

  4. Re: Da werden sich Einbrecher freuen

    NukeOperator | 00:46

  5. Re: Vor ganz China blocken?

    narea | 00:42


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel