Abo
  • Services:
Anzeige
Bitte Ruhe: Speech Jammer bringt störende Sprecher zum Schweigen.
Bitte Ruhe: Speech Jammer bringt störende Sprecher zum Schweigen. (Bild: Kazutaka Kurihara, Koji Tsukada)

Speech Jammer: Die Halt-die-Klappe-Maschine

Bitte Ruhe: Speech Jammer bringt störende Sprecher zum Schweigen.
Bitte Ruhe: Speech Jammer bringt störende Sprecher zum Schweigen. (Bild: Kazutaka Kurihara, Koji Tsukada)

Zwei japanische Wissenschaftler haben ein Gerät entwickelt, um einen Sprecher zum Schweigen zu bringen. Es bereite diesem keine physischen Beschwerden, sondern nur psychisches Unbehagen. Das aber verschwinde sofort, wenn er den Mund halte, versprechen sie.

Auf Konferenzen, in Sitzungen oder im Kino - meist spricht irgendwo jemand im falschen Augenblick und erregt so das Missfallen seiner Umwelt. Die wiederum wünscht sich in so einem Moment ein Mittel, um den unerwünschten Sprecher zum Schweigen zu bringen. Kazutaka Kurihara vom National Institute of Advanced Industrial Science and Technology in Tskuba und Koji Tsukada von der Ochanomizu-Universität in Tokio haben eines entwickelt: den Speech Jammer.

Anzeige

Echo

Der Speech Jammer nutzt einen simplen psychologischen Trick: Ein Sprecher, der seine eigenen Worte hört, wird derart verunsichert, dass er nicht mehr spricht. Genau diesen Effekt, der Psychologen schon seit längerem bekannt ist, machen sich Kurihara und Tsukada zunutze: Sie spielen einem Sprecher mit einer Verzögerung von zwei Zehntelsekunden seine Sätze vor.

Das System besteht aus einem Richtmikrofon und einem Richtlautsprecher. Dadurch kann das System auch aus größerer Entfernung eingesetzt werden. Zwei Prototypen des Speech Jammers hätten sie gebaut, schreiben die beiden Entwickler in einem Aufsatz, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht wurde.

Keine physischen Beschwerden

Bei Tests erwies es sich als recht wirkungsvoll. Mit dem System ließen sich Menschen auch in größerer Entfernung gezielt zum Schweigen bringen. Der Speech Jammer störe einen Sprecher, ohne ihm physische Beschwerden zu bereiten. Die Störung sei aber sofort weg, wenn er schweige, sagen Kurihara und Tsukada. "Außerdem betrifft dieser Effekt ausschließlich den Sprecher."

Bei ihren Tests stellten die beiden Entwickler fest, dass der Speech Jammer noch wirkungsvoller ist, wenn die Zeit, um die Worte verzögert werden, variiert. Außerdem erwies sich das System als effizienter, wenn ein Sprecher vorliest, beispielsweise aus der Zeitung, als wenn er einen spontanen Monolog hält. Voraussetzung, dass es überhaupt funktioniere, sei allerdings, dass ein Sprecher vernünftige Worte von sich gebe. Würden jedoch "bedeutungslose Tonfolgen wie 'Ahhh' über einen längeren Zeitraum geäußert", sei der Speech Jammer machtlos.


eye home zur Startseite
__destruct() 07. Mär 2012

Wenn ich mal (ist auch ohne diese Tatsache selten genug) fernsehe und das mal wieder...

Lala Satalin... 06. Mär 2012

http://forum.golem.de/kommentare/wissenschaft/speech-jammer-die-halt-die-klappe-maschine...

admin666 05. Mär 2012

- bei jeder CDU Tagung könnte man das Ding auf den Redner halten - oder wenn der Papst...

derKlaus 05. Mär 2012

ich möchte so ein Teil.

Freepascal 05. Mär 2012

Toller Witz. Kein Mensch hält sich an die Ruhezone. Erstens kann man sich den Sitzplatz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EVI Audio GmbH, Straubing
  2. Cassini AG, München, Stuttgart
  3. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main
  4. INEOS Styrolution Group GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. 99,00€ (Amazon)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

PES 2017 im Test: Vom Feeling her ein gutes Gefühl
PES 2017 im Test
Vom Feeling her ein gutes Gefühl

Classic Computing 2016: Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
Classic Computing 2016
Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Feuerwerkwettbewerb Pyronale 2016 Erst IT macht prächtige Feuerwerke möglich
  3. Flüge gecancelt Delta Airlines weltweit durch Computerpanne lahmgelegt

  1. Re: [Hier Beleidigung einfügen]

    grslbr | 05:35

  2. Re: Wow...

    DerVorhangZuUnd... | 05:11

  3. Re: Hübsches kleines Ding

    Mixer | 04:03

  4. Re: Ja und???

    emuuu | 01:17

  5. Re: Performance auf alten Rechner

    Eierspeise | 00:55


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel