Abo
  • Services:
Anzeige
Spectre x360 mit 13 Zoll
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Spectre x360 mit 13 Zoll: HPs neues Convertible tritt gegen Lenovos Yoga an

Spectre x360 mit 13 Zoll
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Ein 360-Grad-Scharnier und Broadwell-Innenleben: HP bietet mit dem Spectre x360 ein Convertible ähnlich dem Yoga 3 Pro an, legt aber mehr Wert auf eine lange Akkulaufzeit - leicht ist das Spectre daher nicht.

Anzeige

Hewlett-Packard hat das Spectre x360, ein Convertible im 13-Zoll-Formfaktor, vorgestellt. Das Gerät zeichnet sich durch das namengebende 360-Grad-Scharnier aus, das wie bei Lenovos Yoga 3 Pro vielfältige Modi, beispielsweise als Tablet, ermöglicht. Anders als Lenovo verbaut HP jedoch keinen Core M, sondern Prozessoren aus der schnelleren Broadwell-U-Reihe. Das Spectre x360 wiegt 1,5 kg und ist 159 mm dick - das Yoga bringt es auf nur 1,2 kg bei 12,8 mm.

Das LED-hintergrundbeleuchtete Touchdisplay löst mit vergleichsweise geringen 1.920 x 1.080 Pixeln auf, dafür ist keine Skalierung notwendig und die Akkulaufzeit wird nicht durch einen energiehungrigen Bildschirm verringert. Zum Panel-Typ macht Hewlett-Packard keine Angaben, wir gehen von IPS aus.

Das Spectre x360 bietet einen HDMUI-1.4a-Ausgang, einen nicht näher benannten Mini-Displayport (vermutlich 1.2 für Ultra-HD bei 60 Hz), drei USB-3.0-Ports, einen SD-Kartenleser und einen kombinierten Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss. Der integrierte Akku liefert 56 Wattstunden und wird von einem 45-Watt-Netzteil geladen. Hewlett-Packard gibt eine Laufzeit von bis zu 12,5 Stunden an - im Alltag dürften es unter 10 Stunden sein.

Je nach Modell bietet Hewlett-Packard das Spectre x360 mit einem Core i5-5200U oder Core i7-5500U, der DDR3-1600-Arbeitsspeicher fasst 4 oder 8 GByte. Das Convertible nutzt M.2-SSDs mit 128, 256 oder 512 GByte und funkt mit zwei Antennen im ac-WLAN, Hewlett-Packard legt einen USB-Ethernet-Adapter bei.

  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
  • Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)
Spectre x360 mit 13 Zoll (Bild: HP)

Das Hewlett-Packard Spectre x360 kostet mindestens 1.000 Euro und soll ab April 2015 in Deutschland verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Dwalinn 03. Mär 2015

Also ich sehe da nur das Yoga 11s (schwacher CPU, Akku auch nicht die Welt) oder das Yoga...

buergert 02. Mär 2015

Es gibt auch eine Variante mit einer höheren Auflösung (2560x1440). http://store.hp.com...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    FreiGeistler | 15:24

  2. Thanks Microsoft and UA devs for making windows...

    sugarmummy | 15:16

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  4. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel